search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Title
Vorbildung oder Ausbildung? Zum Erwerb mathematischen und mathematikdidaktischen Wissens in der Lehrpersonenausbildung
Authors ; ;
SourceBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 33 (2015) 1, S. 22-45 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Lehrerbildung; Mathematikunterricht; Fachdidaktik; Deutschsprachige Schweiz
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Document typeArticle (journal)
ISSN0259-353X
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Gemäss der internationalen Lehrpersonenbildungsstudie TEDS-M verfügen die angehenden Lehrerinnen und Lehrer in der Deutschschweiz am Ende ihrer Ausbildung über ein vergleichsweise hohes mathematisches und mathematikdidaktisches Wissen. Um Ausbildungseffekte von den Eingangsvoraussetzungen der Studierenden zu unterscheiden und so Rückschlüsse auf die Wirksamkeit der Ausbildung zu ziehen, wurde in einer deutschschweizerischen Zusatzstudie eine repräsentative Stichprobe von Studierenden im ersten Semester (n = 1394) getestet. Die Ergebnisse zeigen, dass in der Primarstufenausbildung nur bezüglich mathematikdidaktischen Wissens signifikante Differenzen zwischen Studierenden im ersten und Studierenden im letzten Semester bestehen, nicht aber bezüglich Mathematikwissens. Für die Sekundarstufe I sind sowohl in Mathematik als auch in Mathematikdidaktik signifikante Leistungsdifferenzen zugunsten der Studierendenkohorte bei Studienende zu finden. Weitere Analysen verweisen auf Unterschiede zwischen den Institutionen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung und bestätigen die hohe Bedeutung ausreichender Lerngelegenheiten für den Erwerb fachlichen und fachdidaktischen Wissens.
Abstract (English):Findings from the Teacher Education and Development Study in Mathematics (TEDS-M) indicate that students at the end of their teacher training program in the German-speaking part of Switzerland reach comparatively high levels of mathematics content knowledge (MCK) and mathematics pedagogical content knowledge (MPCK). In order to be able to separate the effects of training and selection, and to draw conclusions about the effectiveness of teacher education, Swiss students were tested during the first semester of their preparation program (n = 1394), thus extending the scope of TEDS-M. The results for future primary school teachers show significant differences between students at the beginning and those at the end of their training program only regarding MPCK, but not regarding MCK. By contrast, future secondary school teachers performed significantly better at the end of their training program with respect to both MCK and MPCK than students at the beginning of their study. Further analyses reveal differences between teacher training institutions and confirm the high relevance of learning opportunities to the acquisition of mathematics content knowledge as well as mathematics pedagogical content knowledge.
other articles of this journalBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2015
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication04.05.2017
Suggested CitationBrühwiler, Christian; Ramseier, Erich; Steinmann, Sibylle: Vorbildung oder Ausbildung? Zum Erwerb mathematischen und mathematikdidaktischen Wissens in der Lehrpersonenausbildung - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 33 (2015) 1, S. 22-45 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-138950
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)