search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Title
Nicht PISA, sondern die Fixierung auf PISA und der Umgang mit Daten ist das Problem
Author GND-ID ORCID
SourceGrundschule aktuell : Zeitschrift des Grundschulverbandes (2008) 101, S. 9-11 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Grundschule; Didaktik; Grundschulpädagogik; Schulreform; PISA <Programme for International Student Assessment>; Studie; Leistungsmessung; Evaluation
sub-disciplineEmpirical Educational Research
Curriculum and Teaching / School Pedagogy
Contributors (corporate)Grundschulverband - Arbeitskreis Grundschule e.V.
Document typeArticle (journal)
ISSN1860-8604
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):„PISAnismus“ nennt Hans Brügelmann die Tendenz, Tests „zum generellen Paradigma der Evaluation von Unterricht und von individuellen Lernprozessen zu machen“. Er entwirft Alternativen für Rechenschaft und Evaluierung. Neben dem System-Monitoring skizziert er zwei bereits vorhandene Möglichkeiten: Für den Fremdblick: Die Schulevaluation durch „kritische Freunde“, wie sie im Verbund Blick über den Zaun praktiziert wird; für den Innenblick: die dialogische Lernbeobachtung in einer pädagogischen Leistungskultur, wie sie der Grundschulverband 2005 bis 2007 entwickelt hatte. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalGrundschule aktuell : Zeitschrift des Grundschulverbandes Jahr: 2008
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication10.09.2019
Suggested CitationBrügelmann, Hans: Nicht PISA, sondern die Fixierung auf PISA und der Umgang mit Daten ist das Problem - In: Grundschule aktuell : Zeitschrift des Grundschulverbandes (2008) 101, S. 9-11 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-175778
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)