search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Title
Problemlösen im Dialog
Authors GND-ID; GND-ID;
SourceWeiterbildung : Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends 31 (2020) 4, S. 18-20 ZDB
Document
License of the document Lizenz-Logo 
Keywords (German)Metakognition; Dialog; Problemorientierter Unterricht; Kommunikation; Problemlösen; Dialogisches Lernen; Lernkonzept; Kooperation; Lehr-Lern-Prozess; Tutorensystem; Selbstwirksamkeit; Grundbildung
sub-disciplineAdult Education / Further Education
Educational Psychology
Document typeArticle (journal)
ISSN1861-0501
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Lernen wird durch den Einbezug metakognitiver Techniken optimiert. Dies geschieht durch die Kombination von Kognition mit Metakognition. Erstere bezieht sich unmittelbar auf den zu bearbeitenden Inhalt. Metakognition dagegen richtet sich auf Denken und die Auswahl geeigneter Strategien zur Bearbeitung des Inhalts bzw. des anstehenden Problems. Beide Elemente können Lehrende wie Lernende abwechselnd als „Rollen“ übernehmen. Damit werden Lehren und Lernen dialogisch. Insbesondere Lernende im Grundbildungsbereich erleben sich in einer solchen Lernumgebung als handlungsmächtig und werden in ihrem Selbstwert gestärkt. (Verfasser)
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication12.01.2021
Suggested CitationHohenstein, Kerstin; Kaiser, Arnim; Werner, Snezana: Problemlösen im Dialog - In: Weiterbildung : Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends 31 (2020) 4, S. 18-20 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-210669
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)