search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Title
Familienleben und Gesundheit. Europäische Betrachtungen aus der Perspektive sozialer Inklusion
Author
SourceDiskurs 14 (2004) 1, S. 64-71 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Gesundheit; Familie; Familienleben; Armut; Soziale Ausgrenzung; Inklusion; Exklusion; Europa
sub-disciplineSocial Work and Social Pedagogy
Document typeArticle (journal)
ISSN0937-9614
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Die Familie im Gesundheitssystem: ein Faktor zur Kostensteigerung oder zur Kostenminderung? Der Beitrag thematisiert diese Frage vor dem Hintergrund eines 2003 in Tutzing veranstalteten Seminars der Europäischen Beobachtungsstelle zur sozialen Situation, Demographie und Familie. Anhand sekundärer Quellen werden Zusammenhänge zwischen drei Elementen - Familienleben, Gesundheit, Armut und soziale Ausgrenzung - so wie sie heute in den EU-Mitgliedsländern analysiert werden, erörtert: Ausgehend von den Begriffen »soziale Inklusion« und »soziale Exklusion« werden gesellschaftliche Faktoren untersucht, welche für die Gesundheit im Familienleben konstitutiv sind. Darüber hinaus wird auf die Situation besonderer Risikofamilien eingegangen. Abschließend werden einige Schwerpunktaufgaben identifiziert, welche bei der Bestimmung und praktischen Ausrichtung von sozialen Projekten unentbehrlich sind, um Familien in ihrer Funktion als gesundheitsfördernde Instanzen zu stärken. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalDiskurs Jahr: 2004
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication03.09.2014
Suggested CitationHoz, Paloma Fernández de la: Familienleben und Gesundheit. Europäische Betrachtungen aus der Perspektive sozialer Inklusion - In: Diskurs 14 (2004) 1, S. 64-71 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-86725
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)