Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelSocial Tagging aus kognitionspsychologischer Sicht
Autoren ; GND-ID
OriginalveröffentlichungGaiser, Birgit [Hrsg.]; Hampel, Thorsten [Hrsg.]; Panke, Stefanie [Hrsg.]: Good Tags – Bad Tags. Social Tagging in der Wissensorganisation. Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann 2008, S. 37-49. - (Medien in der Wissenschaft; 47)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kognitionspsychologie; Wissensrepräsentation; Kognitionswissenschaft; Langzeitgedächtnis; Labeling-Ansatz; Schlagwort
TeildisziplinMedienpädagogik
Sonstige
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISSN1434-3436
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der vorliegende Artikel beschreibt Social-Tagging-Systeme aus theoretischkognitionspsychologischer Perspektive und zeigt einige Parallelen und Analogien zwischen Social Tagging und der individuellen kognitiven bedeutungsbezogenen Wissensrepräsentation auf. Zuerst werden wesentliche Aspekte von Social Tagging vorgestellt, die für eine psychologische Betrachtungsweise von Bedeutung sind. Danach werden Modelle und empirische Befunde der Kognitionswissenschaften bezüglich der Speicherung und des Abrufs von Inhalten des Langzeitgedächtnisses beschrieben. Als Drittes werden Parallelen und Unterschiede zwischen Social Tagging und der internen Wissensrepräsentation erläutert und die Möglichkeit von individuellen Lernprozessen durch Social-Tagging-Systeme aufgezeigt. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Good tags - bad tags. Social Tagging in der Wissensorganisation
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am03.05.2019
Empfohlene ZitierungHeld, Christoph; Cress, Ulrike: Social Tagging aus kognitionspsychologischer Sicht - In: Gaiser, Birgit [Hrsg.]; Hampel, Thorsten [Hrsg.]; Panke, Stefanie [Hrsg.]: Good Tags – Bad Tags. Social Tagging in der Wissensorganisation. Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann 2008, S. 37-49. - (Medien in der Wissenschaft; 47) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-127727
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)