Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelOrthographische Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern der vierten Klasse
Autoren ; ; ; ;
OriginalveröffentlichungBos, Wilfried [Hrsg.]; Lankes, Eva-Maria [Hrsg.]; Prenzel, Manfred [Hrsg.]; Schwippert, Knut [Hrsg.]; Walther, Gerd [Hrsg.]; Valtin, Renate [Hrsg.]: Erste Ergebnisse aus IGLU. Schülerleistungen am Ende der vierten Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich. Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann 2003, S. 227-264
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Orthographie; Orthographieunterricht; Rechtschreibung; Rechtschreibunterricht; Rechtschreibtest; Fehleranalyse; Kompetenzmessung; Legasthenie; Unterrichtsgestaltung; Einflussfaktor; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Psychosomatik; Selbststeuerung; Lernverhalten; Leseverhalten; Soziokulturelle Bedingung; Migrationshintergrund; Grundschule; Schuljahr 04; Vergleichsuntersuchung; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/Sprache und Literatur
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-8309-1200-5
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):In der nationalen Ergänzungsstudie zur Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU 2001) wurden orthographische Leistungen von über 3500 Grundschülerinnen und Grundschülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe erfasst und erstmalig in einem Kompetenzmodell dargestellt. Der verwendete linguistisch basierte Rechtschreibtest differenziert zwischen elementaren bzw. erweiterten lautanalytischen und grammatischen Kenntnissen. Unter Berücksichtigung der Fehlerdichte und der qualitativen Fehlerarten wurden 5 Kompetenzstufen der Orthographie bestimmt. Zusätzlich zu einer Beschreibung der orthographischen Leistungen werden in diesem Beitrag Ergebnisse der Lehrerbefragung zur Gestaltung des Rechtschreibunterrichts (Zeit, Medien, Übungsformen und Differenzierung) berichtet. In einem Extremgruppenvergleich von SchülerInnen auf unteren bzw. oberen Kompetenzstufen werden Zusammenhänge der Rechtschreibleistung mit individuellen Merkmalen (Geschlecht, psychosomatische Beschwerden, Attribuierung von Misserfolg, Lernverhalten, Lesegewohnheiten und –interessen) sowie mit häuslichen Kontextmerkmalen (soziokulturelle Bedingungen, kulturelles Kapital, Migrationshintergrund) herausgestellt. (Autor)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am14.12.2017
Empfohlene ZitierungValtin, Renate; Badel, Isolde; Löffler, Ilona; Meyer-Schepers, Ursula; Voss, Andreas: Orthographische Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern der vierten Klasse - In: Bos, Wilfried [Hrsg.]; Lankes, Eva-Maria [Hrsg.]; Prenzel, Manfred [Hrsg.]; Schwippert, Knut [Hrsg.]; Walther, Gerd [Hrsg.]; Valtin, Renate [Hrsg.]: Erste Ergebnisse aus IGLU. Schülerleistungen am Ende der vierten Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich. Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann 2003, S. 227-264 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-148543
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)