Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Governing by Excellence. Karriere und Konturen einer politischen Rationalität des Bildungssystems
Autor
OriginalveröffentlichungDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 22 (2013) 2, S. 21-39 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildung; Bildungschance; Chancengerechtigkeit; Soziale Benachteiligung; Soziale Herkunft; Bildungssystem; Bildungsentwicklung; Bildungspolitik; Bildungsertrag; Begabtenförderung; Elite; Staat; Wettbewerb; Sozialer Aufstieg; Aufstiegschance; Wissenschaftsförderung; Hochschulpolitik; Hochschule; Leistungsanreiz; Qualität; Wachstumsfaktor; Wissenschaftler; Deutschland
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
Sonstige beteiligte InstitutionInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Hochschulrektorenkonferenz, Bonn
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISBN978-3-937573-37-3
ISSN1618-9671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der Beitrag verfolgt die These, dass sich die politische Rationalität der Exzellenz im Hochschulsystem insbesondere deshalb durchsetzen kann, weil sie in spezifischer Weise egalitär ist. Anhand der Problematisierungen, Zielsetzungen und Plausibilisierungsstrategien von wissenschaftssoziologischen Schriften, Managementliteratur und hochschul- und bildungspolitischen Konzepten wird dabei die spezifische Rationalität des Governing by Excellence als Bestandteil einer zeitgenössischen Gouvernementalität des Bildungssystems herauspräpariert. Dabei wird eine genealogische Perspektive verfolgt, um 'unter der scheinbaren Einheit eines Merkmals oder Begriffs', wie ihn Exzellenz innerhalb des hochschulpolitischen Diskurses darstellt, 'die vielfältigen Ereignisse ausfindig zu machen, durch die (gegen die) sie sich gebildet haben' (Foucault 2009: 186f.). Um zu zeigen, wie sich die exzellenzorientierten politischen Programme entwickeln konnten, werden anhand einiger genealogischer Tiefbohrungen zu den Konzepten von Potential, Leistung und Wettbewerb mit der Karriere des zeitgenössischen Exzellenzdiskurses zugleich wesentliche Konturen dieser politischen Rationalität aufgezeigt. (HoF/Text übernommen)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am18.02.2019
Empfohlene ZitierungPeter, Tobias: Governing by Excellence. Karriere und Konturen einer politischen Rationalität des Bildungssystems - In: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung 22 (2013) 2, S. 21-39 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-162633
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)