Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelSchool leadership and educational quality in schools in the democratic republic of Congo
Autor
OriginalveröffentlichungZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 40 (2017) 2, S. 23-26 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Führungsstil; Empirische Untersuchung; Interview; Schulleiter; Schulleitung; Lehrer; Schulleistung; Feed-back; Unterrichtsmethode; Konstruktivismus; Training; Einflussfaktor; Intervention; Qualität; Qualitätsentwicklung; Demokratische Republik Kongo
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0175-0488; 1434-4688
SpracheEnglisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Englisch):In many schools in Sub-Sahara Africa, school principals and teachers experience problems to provide quality teaching. Most teaching methods are traditional. Some teachers are still using corporal punishment. The school principals behave as corporals and their feedbacks are destructive. In some regions, the best teachers leave the system. The unfortunate consequence of this situation on the pupils is school failure (EPT DRC, 2009). However, scientific research in education shows that school leadership has a great influence on the school performance, particularly, when leadership is based on constructive feedback. By its two main functions of information and strengthening, constructive feedback acquires power to motivate those who receive it to improve their performances or their behavior. This article reflects these problems and strategies how to address them by trainings are discussed. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):In vielen Schulen in Subsahara-Afrika haben Schulleiter und Lehrer Probleme guten Unterricht anzubieten. Die meisten Lehrmethoden sind traditionell. Einige Lehrer verwenden immer noch Körperstrafen. Schulleiter verhalten sich wie Offiziere und ihre Rückmeldungen sind destruktiv. In manchen Regionen verlassen die besten Lehrer das System. Die unglückliche Folge dieser Situation bei den Schülern ist Schulversagen (EPT DRC, 2009). Allerdings zeigt die wissenschaftliche Bildungsforschung, dass die Schulleitung einen großen Einfluss auf die Schulleistung hat, vor allem, wenn die Führung auf konstruktivem Feedback basiert. Durch die beiden Hauptfunktionen der Information und Stärkung ermöglicht konstruktives Feedback, diejenigen zu motivieren, die es erhalten, ihre Leistungen oder ihr Verhalten zu verbessern. Dieser Artikel reflektiert diese Probleme und diskutiert Strategien, wie sie durch Schulungen thematisiert werden können. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Jahr: 2017
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.04.2019
Empfohlene ZitierungKasereka Lutswamba, Jean: School leadership and educational quality in schools in the democratic republic of Congo - In: ZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 40 (2017) 2, S. 23-26 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-169647
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)