Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelLehr-Lern-Prozesse in der Russischen Föderation: Kontext und Bedingungen für ein Konzept selbstgesteuerten Lernens
Autoren GND-ID;
OriginalveröffentlichungZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 40 (2017) 2, S. 27-31 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Empirische Untersuchung; Vergleich; Förderung; Schulentwicklung; Lehrer; Schüler; Lernprozess; Schülerorientierter Unterricht; Unterrichtsentwicklung; Unterrichtsorganisation; Selbstgesteuertes Lernen; Duales Ausbildungssystem; Berufsschule; Konzeption; Wirkung; Deutschland; Russland
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Berufs- und Wirtschaftspädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0175-0488; 1434-4688
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Vor dem Hintergrund der curricularen Ausrichtung der Berufsschulen auf Kompetenzförderung einerseits und eines vorwiegend im Frontalunterricht ablaufenden Unterrichtsgeschehens in der Russischen Föderation andererseits gehen die Autor/inn/en der Frage nach, wie sich Berufsschulunterricht insbesondere hinsichtlich selbstgesteuerten Lernens im deutsch-russischen Vergleich beschreiben lässt sowie was aus kulturellen Unterschieden diesbezüglich für Transfer didaktischer Konzepte folgt. Zur Beantwortung der Fragestellung werden Interviews mit Berufsschullehrkräften beider Länder sowie Unterrichtsbeobachtungen einbezogen, die inhaltsanalytisch und mittels Verfahren deskriptiver Statistik ausgewertet werden. Zentrales Ergebnis ist, dass die Lehrkräfte der Russischen Föderation die Qualität des selbstgesteuerten Lernens niedriger einschätzen als die in Deutschland. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Against the background of the curricular focus of vocational schools in the Russian Federation on the promotion of competences on the one hand, and on the other hand instruction practices dominated by frontal teaching, the authors examine the question of how vocational schooling can be described with regard to self-directed learning in a German-Russian comparison and what follows in this regard for transfer of didactic concepts. In order to answer this question, interviews with vocational school teachers from both countries as well as classroom observations are included and analyzed in terms of contents and by means of descriptive statistics. The central result is that teachers in the Russian Federation estimate the quality of self-directed learning lower than teachers in Germany. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Jahr: 2017
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.04.2019
Empfohlene ZitierungPrescher, Thomas; Ganushko, Iana: Lehr-Lern-Prozesse in der Russischen Föderation: Kontext und Bedingungen für ein Konzept selbstgesteuerten Lernens - In: ZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 40 (2017) 2, S. 27-31 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-169658
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)