Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:  
TitelSoziale Dimensionen des Lernens. Zur Kultur des Klassenzimmers
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungBlömer, Daniel [Hrsg.]; Lichtblau, Michael [Hrsg.]; Jüttner, Ann-Kathrin [Hrsg.]; Koch, Katja [Hrsg.]; Krüger, Michaela [Hrsg.]; Werning, Rolf [Hrsg.]: Perspektiven auf inklusive Bildung. Gemeinsam anders lehren und lernen. Wiesbaden : Springer VS 2015, S. 279-284. - (Jahrbuch Grundschulforschung; 18)
Dokument (formal und inhaltlich überarbeitete Version)
Schlagwörter (Deutsch)Schule; Unterrichtsklima; Unterrichtsqualität; Schüler-Schüler-Beziehung; Schüler-Schüler-Interaktion; Verhalten; Peer Group; Lernen; Lernkultur; Lernprozess; Lernkompetenz; Soziale Interaktion; Soziales Verhalten; Soziale Kompetenz; Soziales Lernen; Resilienz; Charakter; Arbeitsethos
TeildisziplinSchulpädagogik
Pädagogische Psychologie
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-658-06954-4
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Das Lernen von Kindern ist auch immer ein sozial eingebundener Prozess. Nach Piaget ist der Erwerb von Kenntnissen und Wissen ko-konstruktiv. Tiefgehendes Denken und gründliches Verstehen basieren auf Dialog und Interaktion. So betonen dann auch neuere schulpädagogische Ansätze der Lernforschung die Relevanz nicht-kognitiver Faktoren, sozio-moralischer Kompetenzen sowie lernfördernder Charaktereigenschaften und deren Kultivierung in supportiven Sozialbeziehungen. Dieser Zusammenhang soll in dem vorliegenden Beitrag aufgegriffen werden. Zuerst werden fünf Dimensionen dargestellt, die den Zusammenhang von sozialer Interaktion und Lernkompetenz thematisieren: Lernen als Ko-Konstruktion, Resilienzforschung, Peer-Group-Forschung, kognitive Aktivierung im Unterricht und Engagement und Charakter. Daraus ergeben sich als Folgerung auf Verstehen ausgerichtete Unterrichtsinteraktionen, eine Kultur der Exzellenz im Unterricht und die Ausgestaltung der Schulklasse als „caring community“. Auf diese Weise ergibt sich ein Kontext, der sowohl hochwertiges Lernen als auch soziale Kompetenz in ihren Interdependenzen fördert.
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am16.05.2019
Empfohlene ZitierungLambrich, Hans-Jürgen: Soziale Dimensionen des Lernens. Zur Kultur des Klassenzimmers - In: Blömer, Daniel [Hrsg.]; Lichtblau, Michael [Hrsg.]; Jüttner, Ann-Kathrin [Hrsg.]; Koch, Katja [Hrsg.]; Krüger, Michaela [Hrsg.]; Werning, Rolf [Hrsg.]: Perspektiven auf inklusive Bildung. Gemeinsam anders lehren und lernen. Wiesbaden : Springer VS 2015, S. 279-284. - (Jahrbuch Grundschulforschung; 18) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-170859
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)