Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelFeedback mit eigenen Augen: Mobiles Eyetracking in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung
ParalleltitelFeedback through one’s own eyes: Mobile eye tracking in teacher education
Autoren GND-ID ORCID; ; GND-ID; GND-ID; GND-ID ORCID;
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 36 (2018) 2, S. 208-222 ZDB
DokumentDer Volltext dieses Dokuments steht ab dem 31.08.2020 zur Verfügung.
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Videoaufzeichnung; Videoanalyse; Augenbewegung; Lehrer; Lehrerin; Unterricht; Feed-back; Lehramtsstudentin; Lehramtsstudent; Lehramtsstudiengang; Unterrichtsbeobachtung; Unterrichtsanalyse; Forschungsergebnis; Stichprobe; Studie; USA; Deutschland
TeildisziplinBildungssoziologie
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2296-9632
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Mit der Entwicklung vollmobiler Augenbewegungsmessung ist es möglich, das Unterrichtsgeschehen buchstäblich mit den Augen der Lehrkraft zu sehen und damit videografisch festzuhalten, worauf der visuelle Fokus der Lehrkraft im Unterrichtsverlauf gerichtet war. In einem Pilotprojekt wird gezeigt, dass durch den Perspektivenwechsel ein qualitativ anderes Videofeedback für angehende Lehrerinnen und Lehrer möglich wird. 23 Studierende des Lehramts wurden während des Anschauens ihres Eyetracking-Videos gebeten, ihre Gedanken frei zu artikulieren. Die Kommentare zeigen im Unterschied zu normalem Videofeedback einen stärkeren Bezug auf das Verhalten der Schülerinnen und Schüler. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Traditional video technology used in teacher education focuses on the teacher and usually records the video from the perspective of a student in the classroom. In this pilot study, we demonstrate that viewing a sequence of classroom teaching from the perspective of the teacher provides a different feedback perspective for teachers in training. 23 student teachers commented on their eye tracking video in a feedback session. Compared to regular video feedback, more comments focused on the learners than on the teacher. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2018
Eintrag erfolgte am13.05.2019
Empfohlene ZitierungCortina, Kai S.; Müller, Katharina; Häusler, Janina; Stürmer, Kathleen; Seidel, Tina; Miller, Kevin F.: Feedback mit eigenen Augen: Mobiles Eyetracking in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 36 (2018) 2, S. 208-222 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-170974
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)