Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Nicht PISA, sondern die Fixierung auf PISA und der Umgang mit Daten ist das Problem
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungGrundschule aktuell : Zeitschrift des Grundschulverbandes (2008) 101, S. 9-11 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Grundschule; Didaktik; Grundschulpädagogik; Schulreform; PISA <Programme for International Student Assessment>; Studie; Leistungsmessung; Evaluation
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
Sonstige beteiligte InstitutionGrundschulverband - Arbeitskreis Grundschule e.V.
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8604
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):„PISAnismus“ nennt Hans Brügelmann die Tendenz, Tests „zum generellen Paradigma der Evaluation von Unterricht und von individuellen Lernprozessen zu machen“. Er entwirft Alternativen für Rechenschaft und Evaluierung. Neben dem System-Monitoring skizziert er zwei bereits vorhandene Möglichkeiten: Für den Fremdblick: Die Schulevaluation durch „kritische Freunde“, wie sie im Verbund Blick über den Zaun praktiziert wird; für den Innenblick: die dialogische Lernbeobachtung in einer pädagogischen Leistungskultur, wie sie der Grundschulverband 2005 bis 2007 entwickelt hatte. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftGrundschule aktuell : Zeitschrift des Grundschulverbandes Jahr: 2008
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am10.09.2019
Empfohlene ZitierungBrügelmann, Hans: Nicht PISA, sondern die Fixierung auf PISA und der Umgang mit Daten ist das Problem - In: Grundschule aktuell : Zeitschrift des Grundschulverbandes (2008) 101, S. 9-11 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-175778
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)