Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
OriginaltitelEinschätzung von Studierenden über die Effekte von selbstreguliertem Lernen im Gymnasium
ParalleltitelAppréciation des étudiant·e·s universitaires sur les effets de l’apprentissage autorégulé au lycée
Autoren GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 41 (2019) 1, S. 54-78 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Selbstbestimmtes Lernen; Selbst gesteuertes Lernen; Selbststeuerung; Gymnasium; Wirkung; Studium; Selbsteinschätzung; Student; Kognition; Metakognition; Problemlösen; Umfrage; Zürich; Schweiz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1424-3946
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Selbstreguliertes Lernen wird in Gymnasien vermehrt gefördert. Eine besondere Form ist das Selbstlernsemester (SLS) im 11. Schuljahr des Besuchs des Gymnasiums. In der Studie wird untersucht, wie Studierende im Rückblick ihre Erfahrungen mit dem SLS einschätzen und ob sich Effekte auf ihre überfachlichen Kompetenzen nachweisen lassen. An der Onlinebefragung nahmen Zürcher Hochschul-Studierende mit SLS-Erfahrung teil. Die Fragen wurden aus früheren Studien übernommen und mit Fragen zum SLS ergänzt. Für die Vergleichsstichprobe wurden die früheren Studien herangezogen. Die Ergebnisse zeigen, dass Studierende, die vom SLS profitiert haben, relevante Kompetenzen signifikant besser einschätzen. Die Befunde werden im Hinblick auf Möglichkeiten der Unterstützung von Lernenden beim selbstregulierten Lernen diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Französisch):L’apprentissage autorégulé fait l’objet d’une importante promotion dans les établissements gymnasiaux. Le semestre autodidacte (SLS) proposé en 11e année d’un gymnase en constitue une forme particulière. Cette étude s’intéresse à la manière dont les étudiant·e·s estiment rétrospectivement leurs expériences SLS ainsi qu’aux éventuels effets de ce dispositif sur les compétences générales des étudiant·e·s. Les participant·e·s à l’enquête étaient des étudiant·e·s de l’Université de Zurich au bénéfice d’une expérience SLS. Les questions de l’enquête, reprises d’études antérieures, étaient complétées par des questions concernant les expériences SLS. L’échantillon de référence provenait d’études antérieures. Les résultats montrent que les étudiant·e·s ayant bénéficié du SLS estiment leurs compétences significativement meilleures. Les résultats sont discutés en vue de l’accompagnement des étudiant·e·s dans le processus de l’apprentissage autorégulé. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2019
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am06.09.2019
Empfohlene ZitierungKyburz-Graber, Regula; Notter, Philipp: Einschätzung von Studierenden über die Effekte von selbstreguliertem Lernen im Gymnasium - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 41 (2019) 1, S. 54-78 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-177441
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)