Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelKinder erfinden Sprache und Schrift. Entwicklungshilfen statt Belehrung
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungFriedrich-Jahresheft 15 (1997), S. 58-60 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kreativität; Kind; Vorschule; Grundschule; Primarbereich; Fehler; Lernen; Selbstständiges Lernen; Didaktische Grundlageninformation; Methodik; Deutschunterricht; Sprachentwicklung; Spracherwerb; Rechtschreibung; Schreiben; Schriftsprache; Lehrgang; Didaktische Erörterung
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/Sprache und Literatur
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0176-2966
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Es wird dafür plädiert, daß der Sprachunterricht im Anfangsunterricht der Schulen so ablaufen sollte wie der natürliche Spracherwerb von Vorschulkindern, dem die Erwachsenen trotz seiner "Fehlerhaftigkeit" mit Respekt und unterstützend begegnen, indem sie auf die Langzeitwirkungen wiederholter Erfahrung und deren eigenaktiver Ordnung vertrauen. Die Wirksamkeit dieses Vorgehens ist inzwischen durch vielfältige Studien empirisch bestätigt. Auch Rechtschreibfehler sollten als Vor- und Zwischenformen auf dem Weg zur Schrift betrachtet und nicht gleich korrigiert werden. Wie ein solcher Unterricht aussehen kann, ist in verschiedenen Erfahrungsberichten nachzulesen, auf die verwiesen wird. (Autor)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftFriedrich-Jahresheft Jahr: 1997
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am30.10.2019
Empfohlene ZitierungBrügelmann, Hans: Kinder erfinden Sprache und Schrift. Entwicklungshilfen statt Belehrung - In: Friedrich-Jahresheft 15 (1997), S. 58-60 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-180393
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)