Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelKompetenzen für die Zukunft? Eine Kritik am Lehrplan 21
ParalleltitelCompétences pour l’avenir? Une critique du plan d’études 21
Autor GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 40 (2018) 2, S. 503-519 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Begriff; Definition; Lehrplan; Bildungsstandards; Kompetenzerwerb; Wissenserwerb; Leistung; Können; Wissen; Anwendung; Kritik; Schweiz
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1424-3946
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der gemeinsame Lehrplan der 21 deutsch- und mehrsprachigen Kantone der Schweiz ist seinem Anspruch nach an Kompetenzen orientiert. Was darunter zu verstehen ist, wird jedoch weitgehend offengelassen. Ziel des Beitrags ist die Klärung des Kompetenzverständnisses des Lehrplans 21 durch eine immanente begriffliche Kritik unter Hinzuziehung verschiedener den Lehrplan begleitender Dokumente. Es zeigt sich, dass der Kompetenzbegriff nicht nur uneinheitlich und widersprüchlich, sondern auch missverständlich und zum Teil unzutreffend verwendet wird, ein Fokus jedoch auf dem Verständnis von Kompetenz als Verbindung von Wissen und Können unter dem Anspruch der Anwendbarkeit des erworbenen Wissens liegt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Französisch):Le plan d’études commun aux 21 cantons suisses germanophones et plurilingues se base sur une approche par compétences. Ce que cela signifie exactement est toutefois laissé en grande partie ouvert. L’objectif de cet article est l’élucidation de l’idée de compétences propre au plan d’études 21 à travers une critique conceptuelle intrinsèque, tout en ayant recours aux différents documents qui l’accompagnent. L’analyse réalisée montre que le terme de compétence est non seulement utilisé de façon hétéroclite et contradictoire, mais également équivoque et partiellement incorrecte. En même temps, une attention est portée à la compréhension de la compétence comme combinaison de savoirs et savoirfaire, revendiquant l’applicabilité des connaissances acquises. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2018
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am01.11.2019
Empfohlene ZitierungHerzog, Walter: Kompetenzen für die Zukunft? Eine Kritik am Lehrplan 21 - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 40 (2018) 2, S. 503-519 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-180546
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)