Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Problemlösen im Dialog
Autoren GND-ID; GND-ID;
OriginalveröffentlichungWeiterbildung : Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends 31 (2020) 4, S. 18-20 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Metakognition; Dialog; Problemorientierter Unterricht; Kommunikation; Problemlösen; Dialogisches Lernen; Lernkonzept; Kooperation; Lehr-Lern-Prozess; Tutorensystem; Selbstwirksamkeit; Grundbildung
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
Pädagogische Psychologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1861-0501
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Lernen wird durch den Einbezug metakognitiver Techniken optimiert. Dies geschieht durch die Kombination von Kognition mit Metakognition. Erstere bezieht sich unmittelbar auf den zu bearbeitenden Inhalt. Metakognition dagegen richtet sich auf Denken und die Auswahl geeigneter Strategien zur Bearbeitung des Inhalts bzw. des anstehenden Problems. Beide Elemente können Lehrende wie Lernende abwechselnd als „Rollen“ übernehmen. Damit werden Lehren und Lernen dialogisch. Insbesondere Lernende im Grundbildungsbereich erleben sich in einer solchen Lernumgebung als handlungsmächtig und werden in ihrem Selbstwert gestärkt. (Verfasser)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.01.2021
QuellenangabeHohenstein, Kerstin; Kaiser, Arnim; Werner, Snezana: Problemlösen im Dialog - In: Weiterbildung : Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends 31 (2020) 4, S. 18-20 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-210669 - DOI: 10.25656/01:21066
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)