search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
Warum ist die Tomate leichter als das Fahrradschloss? Überlegungen zu Itemkomplexität und Kompetenzmodellierung in der Rechtschreibung
Authors GND-ID; GND-ID
SourceDidaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur 15 (2010) 28, S. 5-21 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Normierung; Bildungsstandards; Deutsch; Deutschunterricht; Primarbereich; Rechtschreibung; Rechtschreibunterricht; Rechtschreibdiagnostik; Item; Itemanalyse; Forschungsstand; Hamburger Schreibprobe
sub-disciplineEmpirical Educational Research
Teaching Didactics/Teaching Languages and Literature
Document typeArticle (journal)
ISSN1431-4355
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Die Autoren setzen sich mit zentralen Aspekten der Testung im Bereich Rechtschreibung auseinander. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalDidaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur Jahr: 2010
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication15.03.2021
Suggested CitationNaumann, Carl Ludwig; Herné, Karl-Ludwig: Warum ist die Tomate leichter als das Fahrradschloss? Überlegungen zu Itemkomplexität und Kompetenzmodellierung in der Rechtschreibung - In: Didaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur 15 (2010) 28, S. 5-21 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-213342 - DOI: 10.25656/01:21334
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)