Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft – Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Findbuch 1983 – 2011. DGFE F
Urheber (Inst.)DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation; BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Archiv
Weitere BeteiligteOtto, Caterina [Bearb.]
OriginalveröffentlichungBerlin : BBF 2020, 46 S.
Dokument (261 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsgeschichte; Geschichte <Histor>; Bestandsaufnahme; Archivalie; Archiv; Quellensammlung; Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; Fachgesellschaft; Frauenforschung; Geschlechterforschung; 20. Jahrhundert; 21. Jahrhundert; Deutschland
TeildisziplinFrauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Auf dem 8. Kongress der DGfE im Jahr 1982 wurde im Rahmen des Symposiums „Leben und Lernen jenseits patriarchaler Leitbilder“ der Wunsch nach Einrichtung einer Kommission Frauenforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) erstmals diskutiert. Die für die Durchführung des Symposiums verantwortlichen Frauen stellten einen entsprechenden Antrag zur Einrichtung einer Kommission, dieser Antrag wurde durch den Vorstand der DGfE jedoch abgelehnt. Ein Kompromiss, die Frauen- und Geschlechterforschung in der DGfE wenigstens über die Einrichtung eine Arbeitsgruppe (AG) zu etablieren, wurde schließlich 1985 realisiert. 1991 erhielt die Arbeitsgruppe den Status einer eigenständigen Kommission innerhalb der DGfE mit der Bezeichnung Frauenforschung in der Erziehungswissenschaft; nach der Diskussion über die Binnenstruktur der DGfE wurde zur Jahrtausendwende die Kommission zur Sektion Frauen- und Geschlechterforschung. Der überlieferte Schriftgutbestand der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung datiert auf den Zeitraum von 1983 bis 2011. Im Bestand finden sich neben den Gründungsunterlagen auch Dokumente, die die Arbeitsweise wie auch die Einrichtung temporärer Arbeitsgruppen abbilden. Zudem Protokolle diverser Sitzungen, Unterlagen zu den Jahrestagungen und den Kongressen der DGfE sowie die Rundschreiben - später Newsletter - als Informationsmedium. Zudem liegen Korrespondenzen der Sektionsvorsitzenden mit Mitgliedern, dem Vorstand und Mitgliedern anderer Arbeitsgruppen, Kommissionen und Sektionen der DGfE sowie Schriftverkehr mit Verlagen und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) vor. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am10.06.2021
QuellenangabeDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation; BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Archiv: Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft – Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Findbuch 1983 – 2011. DGFE F. Berlin : BBF 2020, 46 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-222919 - DOI: 10.25656/01:22291
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)