search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
TitleRechte politische Orientierungen bei Schülern im Rahmen schulischer Anerkennungsbeziehungen. Erste Ergebnisse einer Studie zu Jugendlichen in Ost- und Westdeutschland
Authors ; ; ;
SourceZeitschrift für Pädagogik 49 (2003) 6, S. 797-816 ZDB
Document
Keywords (German)Empirische Untersuchung; Einstellung <Psy>; Ethnozentrismus; Gewalt; Schule; Schulkultur; Schulform; Schüler-Lehrer-Beziehung; Schüler; Fremdenfeindlichkeit; Politisches Bewusstsein; Rechtsradikalismus; Anerkennung; Forschungsbericht; Ost-West-Vergleich; Jugendlicher; Deutschland; Nordrhein-Westfalen; Sachsen-Anhalt
sub-disciplineEducational Psychology
Educational Sociology
Document typeArticle (journal)
ISSN0044-3247
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):In diesem Beitrag werden erste Ergebnisse eines Forschungsprojektes vorgestellt, das rechtsorientierte Einstellungen von Jugendlichen im Rahmen schulischer Anerkennungsbeziehungen untersucht. Nach einem knappen Überblick über den bisherigen Stand der Forschung, der Darstellung des eigenen Forschungsdesigns und einiger zentraler quantitativer Befunde zu rechten, ethnozentrischen und gewaltaffinen Einstellungen bei Schülern in einem neuen und einem alten Bundesland analysieren [die Autoren] in einem weiteren Schritt das Vorkommen rechter Orientierungen unter Jugendlichen an den von [ihnen] untersuchten Einzelschulen und nehmen basierend darauf hoch und niedrig belastete Schulen vergleichend in den Blick. Dabei gehen [sie] der Frage nach, welche Zusammenhänge zwischen einer hohen bzw. niedrigen Belastung von Einzelschulen durch rechtsorientierte Jugendliche und der Qualität schulischer Anerkennungsbeziehungen bestehen. In einem abschließenden Ausblick werden die bisherigen Ergebnisse bilanziert und einige Perspektiven für die weitere Forschungsarbeit entwickelt. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):The authors present first results of a research project examining right-wing-oriented attitudes among adolescents within the framework of school-related relationships of mutual recognition. Following a short survey of the latest developments in research, the presentation of the research design of the project in question, and some of the central quantitative findings on rightwing, ethnocentric, and violence-prone attitudes among students in one of the old and one of the new Laender, the authors analyze – in a second step – the occurrence of right-wing orientations among adolescents learning at the individual schools forming part of their study and, based on this examination, they compare highly affected and lesser affected schools. In this context, they ask whether there exists a connection between a high or a low occurrence of right-wing attitudes among adolescents at the individual schools and the quality of the school-internal relationships of mutual recognition. In a final outlook, the present findings are assessed and possible perspectives for further research are developed. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2003
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication20.09.2011
Suggested CitationKrüger, Heinz-Hermann; Fritzsche, Sylke; Pfaff, Nicolle; Sandring, Sabine: Rechte politische Orientierungen bei Schülern im Rahmen schulischer Anerkennungsbeziehungen. Erste Ergebnisse einer Studie zu Jugendlichen in Ost- und Westdeutschland - In: Zeitschrift für Pädagogik 49 (2003) 6, S. 797-816 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-39043
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)