search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Original Title"Erweiterte Lehr- und Lernformen" im Mathematikunterricht der Deutschschweiz
Parallel title"Enrichment of learning settings and teaching methods" in mathematics lessons in the German-speaking part of Switzerland
Authors ; ; ;
SourceUnterrichtswissenschaft 31 (2003) 4, S. 291-320 ZDB
Document
Keywords (German)Evaluation; Einstellung <Psy>; Wohlbefinden; Schule; Mittelstufe; Oberstufe; Lehrer; Schüler; Schülerleistung; Offener Unterricht; Mathematikunterricht; Lehrveranstaltung; Hochschule; Leistung; Merkmal; Student
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Teaching Didactics/Teaching Maths and Sciences
Document typeArticle (journal)
ISSN0340-4099
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Ergebnisse einer videobasierten Studie zur Praxis der so genannten "Erweiterten Lehr- und Lernformen" (ELF) im Mathematikunterricht auf der Sekundarstufe l im deutschsprachigen Teil der Schweiz werden präsentiert. Teilnehmer der Studie waren 79 Schulklassen mit insgesamt 1417 Schülern und 71 Lehrer. Untersucht wurden unter Nutzung unterschiedlicher Datenquellen (Videoaufnahmen, Lehrer- und Schülerfragebogen, Leistungstests) (l) die Verbreitung dieser mit dem Konzept des "Offenen Unterrichts" vergleichbaren Unterrichtsform, (2) Merkmale der methodischen Gestaltung und der Qualität des ELF-Unterrichts sowie (3) mögliche Zusammenhänge zu den Fachleistungen und motivationalen Schülermerkmalen. Die Ergebnisse zeigen, dass ELF-Unterricht im Mathematikunterricht des 8. Schuljahrs der Deutschschweiz relativ stark verbreitet ist und sich hinsichtlich der methodischen Unterrichtsgestaltung vom "traditionellen" Unterricht unterscheidet im Sinne einer Erweiterung der eingesetzten Lehr- und Lernformen, wobei aber lehrergelenkte Unterrichtselemente nach wie vor auch vorkommen. Die Qualität des ELF-Unterrichts wurde sowohl von den Schülern und Schülerinnen als auch von außen stehenden Expertinnen, die ihr Urteil im Gegensatz zu den Lernenden auf nur eine einzige videografierte Lektion abstützten, im Vergleich mit traditionellem Unterricht mehrheitlich positiver eingeschätzt. Zudem berichteten Schülerinnen und Schüler im ELF-Unterricht über ein höheres Wohlbefinden. Trotz der positiven Unterrichtswahrnehmung wurden keine Zusammenhänge zwischen ELF-Unterricht und Fachleistungen, Fachinteresse und Selbstvertrauen gefunden. (ZPID)
other articles of this journalUnterrichtswissenschaft Jahr: 2003
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication12.04.2013
Suggested CitationPauli, Christine; Reusser, Kurt; Waldis, Monika; Grob, Urs: "Erweiterte Lehr- und Lernformen" im Mathematikunterricht der Deutschschweiz - In: Unterrichtswissenschaft 31 (2003) 4, S. 291-320 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-67806
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)