search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Title
Welchen Wert haben Hausaufgaben? - Plädoyer für individualisierte Hausaufgaben
Author
SourceNeue Didaktik (2008) 1, S. 25-40
Document
Keywords (German)Bildungsforschung; Individuelles Lernen; Lernstufe; Lernvoraussetzungen; Hausaufgabe; Unterricht; Deutschland; Europa
sub-disciplineGeneral Educational Science
Curriculum and Teaching / School Pedagogy
Contributors (corporate)Institut für Didaktische Bildung - deutsche Studienrichtung, Babes-Bolyai-Universität (Cluj-Napoca)
Document typeArticle (journal)
ISSN1843-7133
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Lernen ist ein Prozess, der sich in verschiedene Lernstufen gliedert und zudem von den individuellen Lernvoraussetzungen der Lernenden abhängig ist. Sinnvolle Hausaufgaben sollten so gestellt sein, dass sie an die Lernphasen und die Eigenschaften bzw. das Können des einzelnen Schülers angepasst sind. Offen formulierte Hausaufgaben bieten die Chance zu individuellen Lösungen seitens der Lernenden und wirken somit motivierend. Die Differenzierung bei der Vergabe von Hausaufgaben hat schließlich einen positiven Effekt auf die Durchdringung des Lernstoffes. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalNeue Didaktik Jahr: 2008
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication07.03.2013
Suggested CitationGrasedieck, Dieter: Welchen Wert haben Hausaufgaben? - Plädoyer für individualisierte Hausaufgaben - In: Neue Didaktik (2008) 1, S. 25-40 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-73277
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)