Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Erfahrung von Anfang an. Theater für die Allerkleinsten
Autor:
Originalveröffentlichung: Neue Didaktik (2012) 1, S. 30-36
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Theaterpädagogik; Ästhetische Erfahrung; Frühkindliche Erfahrung; Ästhetische Bildung; Theaterarbeit; Frühpädagogik; Deutschland; Ludwigsburg
Pädagogische Teildisziplin: Pädagogik der frühen Kindheit
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1843-7133
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Seit 2006 existieren unter dem Namen "Theater von Anfang an" theaterpädagogische Modelle und Konzepte für Kinder unter 3 Jahren, die davon ausgehen, dass kleine Kinder in der Lage sind, Theater erleben zu können. Von dieser Idee ausgehend haben Studierende des Erweiterungsstudiengangs Theaterpädagogik und Studierende der Frühen Bildung der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg/Deutschland ein Theaterprojekt unter dem Thema "Herbstreise" entwickelt und für die Allerkleinsten aufgeführt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): The existence of "Drama from the very beginning" since 2006, containing drama education models and concepts for children under the age of 3, leads to the assumption that young children are capable of understanding and experiencing theatre. Starting from this idea the students in an additional course in Drama Education together with the students of the Early Childhood Education of the University of Education, Ludwigsburg/Germany, developed a drama project entitled "Autumn Journey" which they performed in front of the young ones. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Neue Didaktik Jahr: 2012
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 05.02.2015
Empfohlene Zitierung: Czerny, Gabriele: Erfahrung von Anfang an. Theater für die Allerkleinsten - In: Neue Didaktik (2012) 1, S. 30-36 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-100716