Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelDurchlässigkeit und Hochschulzugang in der Schweiz
ParalleltitelPermeability and higher education entrance in Switzerland
Autor
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 35 (2013) 3, S. 473-492
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Schulwechsel; Sekundarstufe II; Berufsmaturität; Abitur; Soziale Herkunft; Einflussfaktor; Hochschulzugang; Bildungsabschluss; Bildungserfolg; Disparität; Durchlässigkeit; Lesekompetenz; Bildungsbiografie; Vorhersage; Längsschnittuntersuchung; Schweiz
TeildisziplinBildungssoziologie
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Schul- und Ausbildungswechsel auf der Sekundarstufe II sind in der Schweiz nahezu nicht erforscht. Basierend auf wert-erwartungstheoretischen Annahmen und Überlegungen zur Ablenkungsthese wird auf Grundlage der Schweizer Längsschnittstudie TREE untersucht, inwiefern Merkmale der sozialen Herkunft und der Leseleistung mit unterschiedlichen Laufbahnmerkmalen, wie Wechselbewegungen, kovariieren und welche Bedeutung diese Variablen zur Vorhersage des Abschlusses einer (Berufs-)Maturität und zur Vorhersage eines Hochschuleintritts haben. Dabei konnten primäre und sekundäre Herkunftseffekte beim Hochschulzugang nachgewiesen werden, horizontale Wechsel in der Sekundarstufe II scheinen zudem die Wahrscheinlichkeit eines Hochschulzugangs zu verringern. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Changes in school- and vocational tracks on the secondary II level are largely unexplored in Switzerland. Based on rational choice theory and the diversion thesis and using data from the Swiss TREE-Panel, this article investigates whether aspects of the social background and the reading competency co-vary with aspects of educational paths of young people or not. After that, the predictive value of the selected variables for higher education entrance is tested. The results indicate primary and secondary effects of the social origin for higher education entrance and that track changes within the secondary II school level decrease the likelihood of entering a university. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am02.03.2015
Empfohlene ZitierungKost, Jakob: Durchlässigkeit und Hochschulzugang in der Schweiz - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 35 (2013) 3, S. 473-492 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-103047
Dateien exportieren