Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelAnerkennung des Anderen als Herausforderung in Bildungsprozessen
ParalleltitelRecognition of the other as a special challenge in educational processes
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 58 (2012) 3, S. 302-320
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsprozess; Erziehungswissenschaft; Ich; Ich-Entwicklung; Identität; Selbstbewusstsein; Soziale Beziehung; Schulbildung; Multikulturalität; Fremdheit; Sozialphilosophie; Anerkennung; Diskurs; Heterogenität; Theorie; Fremder; Hegel, Georg Wilhelm Friedrich; Honneth, Axel; Lévinas, Emmanuel
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Anerkennung kommt bei der Entwicklung von Identität und Selbstbewusstsein vor allem im Kontext schulischer Bildung eine hohe Bedeutung zu. Die Anerkennung des Anderen stellt in institutionalisierten Bildungsverhältnissen eine besondere Herausforderung dar, weil es sich zum einen um asymmetrische Beziehungsstrukturen handelt, weil zum anderen nicht nur ein interpersonales Geschehen betrachtet, sondern stets die Welt als das Andere mit reflektiert werden muss. Nach der Analyse (sozial)philosophischer und erziehungswissenschaftlicher Theorieansätze zur Anerkennungskategorie wird auf der Grundlage von Paul Ricoeurs "Wege der Anerkennung" ein Ansatz skizziert, der das Vergessen der originären Asymmetrie bildungsbezogener Anerkennungsverhältnisse aufdeckt und mit der Wechselseitigkeit zusammendenkt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Within the context of school education, in particular, recognition is of great importance to the development of identity and self-confidence. Recognition of the other constitutes a special challenge in institutionalized educational relations because, on the one hand, the structures of these relations are asymmetrical and, on the other, the focus ought to be not only on an interpersonal event but, rather, it always has to include the reflection of the world as the other. Following an analysis of (socio-)philosophical and educational theoretical approaches to the category of recognition, the author sketches an approach based on Paul Ricoeur's "The Course of Recognition", which warns against forgetting the original asymmetry of education-related relations of recognition in the search for mutuality between the self and the other. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am01.04.2015
Empfohlene ZitierungMicus-Loos, Christiane: Anerkennung des Anderen als Herausforderung in Bildungsprozessen - In: Zeitschrift für Pädagogik 58 (2012) 3, S. 302-320 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-105079
Dateien exportieren