Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelBildung - Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und selbstbestimmtes Handeln?
Autor
OriginalveröffentlichungPädagogische Korrespondenz (2013) 47, S. 48-68
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsbegriff; Bildungstheorie; Bundesministerium für Bildung und Forschung; Deutschland
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0933-6389
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im Folgenden geht es um die Frage nach den Implikationen der Ansprüche, welche die namentlich dazu berufenen Institutionen mit Bildung an ihre gesellschaftliche Praxis erheben. Dafür soll die Semantik des Bildungsbegriffs mit Blick auf seine aktuellen Verwendungsweisen und auf seine historischen theoretischen Konstruktionen und Normierungen vergegenwärtigt werden (II und III). Die historische Annäherung an den Begriff erfolgt mit Wilhelm von Humboldt, Theodor W. Adorno und Heinz-Joachim Heydorn. Mit ihnen sei das Bedeutungsspektrum von Bildung aus kontrastierenden Perspektiven auf bildungstheoretische Kernaspekte umrissen. Diesen wird die Rekonstruktion eines Falls aktueller Verwendungsweise des Bildungsbegriffs gegenübergestellt (IV und V): das zur Zeit beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bildungspolitisch vertretene Deutungsmuster von Bildung. Zum Schluss geht es mit Bezug auf die Fallrekonstruktion um die Frage der Aktualität der drei bildungstheoretischen Konzeptionen (VI). (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPädagogische Korrespondenz Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am22.06.2015
Empfohlene ZitierungHünig, Rahel: Bildung - Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und selbstbestimmtes Handeln? - In: Pädagogische Korrespondenz (2013) 47, S. 48-68 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-108141
Dateien exportieren