Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: A university’s relationship to activist and academic research in adult and popular education
Paralleltitel: Das Verhältnis der Universität zu aktivistischer und wissenschaftlicher Forschung in der Erwachsenen- und Volksbildung
Autor:
Originalveröffentlichung: Magazin Erwachsenenbildung.at (2016) 27, 9 S.
Dokument:
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Erwachsenenbildung; Hochschulbildung; Volksbildung; Hochschule; Freire, Paulo; Aktionsforschung; Emanzipation; Australien
Pädagogische Teildisziplin: Vergleichende Erziehungswissenschaft; Erwachsenenbildung / Weiterbildung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1993-6818
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Englisch): This article in English provides insight into the history, development and implementation of popular education in Australia. Rick Flowers, director of the Centre for Popular Education at the University of Technology in Sydney, describes his personal journey as well as the journey of his research group toward action and participatory research. Applied and participant oriented research and seminars no longer want to distinguish between academic and action research and teaching and resolutely attempt to implement both. This development was driven by the question of what role universities have and can take on in adult and popular education. The article also points out the theoretical background to the development in the content and organization of the research institution. Marxist educational discourses should be combined with Paulo Freire‘s approach to a “Pedagogy of the Oppressed” and theories on community education from the German speaking world. The very personal article finishes with examples of the concrete work done by the Centre for Popular Education. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch): Dieser englischsprachige Beitrag gibt einen Einblick in die Geschichte, Entwicklung und Umsetzung von Popular Education in Australien. Rick Flowers, Direktor des Centre for Popular Education der University of Technology in Sydney, beschreibt seinen persönlichen Weg, aber auch den Weg seiner Forschungsgruppe hin zu „action and participatory research“. Es ist bzw. sind das angewandte und teilnehmerInnenorientierte Forschung und Seminare, die nicht mehr zwischen wissenschaftlicher und Aktionsforschung und Lehre unterscheiden wollen, sondern entschieden versuchen, beides umzusetzen. Angetrieben wurde diese Genese immer wieder von der Frage, welche Rolle Universitäten in der Adult and Popular Education haben und einnehmen können. Der Beitrag zeigt aber auch den theoretischen Hintergrund der inhaltlichen und organisatorischen Genese der Forschungseinrichtung auf: Marxistisch-kritische Bildungsdiskurse sollten mit Paulo Freires Ansatz einer „Pädagogik der Unterdrückten“ und Theorien zur Community Education aus dem deutschsprachigen Raum zusammengeführt werden. Beispiele konkreter Arbeit des Centre for Popular Education runden den sehr persönlichen Beitrag ab. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Magazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2016
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 10.03.2016
Empfohlene Zitierung: Flowers, Rick: A university's relationship to activist and academic research in adult and popular education - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2016) 27, 9 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-119532