Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
TitelDifferentielle Bedingungsanalyse verbaler Gedächtnisleistungen bei Schulkindern
Autor
OriginalveröffentlichungFrankfurt am Main; Bern; New York : Lang 1986, VII, 318 S. - (Europäische Hochschulschriften : Reihe 6, Psychologie; 179) - (Zugl.: Heidelberg, Univ., Diss., 1986)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bedingung; Analyse; Lernen; Verbales Lernen; Verbalisieren; Gedächtnis; Leistung; Leistungsanalyse; Kognitive Leistung; Schulkind; Schuljahr 04; Entwicklungspsychologie; Kognitive Entwicklungspsychologie; Sprachpsychologie; Empirische Untersuchung; Forschung
TeildisziplinPädagogische Psychologie
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN3-8204-9372-7
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusQualifikationsarbeit (Dissertation, Habilitationsschrift)
Abstract (Deutsch):Der Autor identifiziert die „zentralen kognitiven Bedingungskomponenten sprachlicher Gedächtnisleistungen von Schulkindern und setzt sie im Rahmen eines Informationsverarbeitungsmodells miteinander in Beziehung“. Nach einer kurzen Einleitung gibt er einen „Überblick über die grundlegenden Methoden und Paradigmen der verbalen Gedächtnisforschung“. Ausgehend von „Erklärungshypothesen entwicklungspsychologischer Gedächtnisforschung“ entwickelt er in Kapitel 3 ein „multikausales kognitives Bedingungsmodell verbaler Gedächtnisleistungen bei Schulkindern“ und zeigt in Kapitel 4, „dass dieses Modell auch mit den Befunden der differentiellen und (sonder)pädagogischen Grundlagenforschung zu den kognitiven Determinanten und systematischen Beeinflussungsmöglichkeiten der Lern- und Behaltensleistungen von Schulkindern vereinbar ist“. Im Rahmen des vorgeschlagenen Bedingungsmodells expliziert er in Kapitel 5 eine „Sammlung spezieller funktionaler Zusammenhangshypothesen“, die er „anschließend in einer mit Viertklässlern durchgeführten Untersuchung empirischen Überprüfungen“ unterzieht. Während er die Methoden der Untersuchung in Kapitel 6 beschreibt, behandelt er in Kapitel 7 bis 10 „die wesentlichen Ergebnisse der Untersuchung“. Schließlich fasst er in Kapitel 11 die im Einzelnen vorgelegten Ergebnisse erörternd zusammen und deutet „theoretische Konsequenzen“ an. (DIPF/ ssch)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am11.08.2009
Empfohlene ZitierungHasselhorn, Marcus: Differentielle Bedingungsanalyse verbaler Gedächtnisleistungen bei Schulkindern. Frankfurt am Main; Bern; New York : Lang 1986, VII, 318 S. - (Europäische Hochschulschriften : Reihe 6, Psychologie; 179) - (Zugl.: Heidelberg, Univ., Diss., 1986) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-19995
Dateien exportieren