Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDie schweizerische Bildungsforschung der Nachkriegszeit im Spiegel ihrer Institutionen und ihrer Themen - von der Geschichte zu aktuellen Fragestellungen
Autor
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 22 (2000) 1, S. 111-144
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsforschung; Inhaltsanalyse; Pädagogische Forschung; Bildungsgeschichte; Forschungsstand; Forschungsbericht; Forschungsinstitut; Forschungsstätte; Institution; Schweiz
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Artikel analysiert zum einen die Entwicklung der Institutionen der schweizerischen Bildungsforschung ab der Nachkriegszeit, der Struktur der Forschungsorganisation und der einzelnen Forschungsinstitutionen und versucht zum zweiten, einen Überblick über die Themen der schweizerischen Bildungsforschung zu geben. Dazu wird verfolgt, wie sich bestimmte Themen über die Zeit hin entwickelten und es wird auch die Themensetzung auf nationaler Ebene dargestellt. (DIPF/Bi.)
Abstract (Englisch):In the institutional development of educational research in Switzerland since World War II, five important phenomena are identified: 1) the spectacular increase in the number of research institutions between 1965 and 1975 mainly due to the then emerging interest of politicians in educational research (in this place, the accent is put not on university institutions, but on the new research and development units within public administration); 2) the creation of partially market- oriented research institutions within university departments in the nineties; 3) the rapidly growing importance of small and very small private educational R&D-enterprises in the nineties; 4) the restructuring – linked to New Public Management – of several educational R&D-institutions within cantonal public administration, and 5) the creation of a few institutions enhancing the identity of educational research and the cooperation between research, politics, administration and teaching. The identification of research themes over the last fifty years poses some methodological problems. It seems that there is a rather stable «courant normal» mainly in psycho-pedagogical research and research in didactics; in addition, there are a few themes such as the contribution of education to economic growth and international competitivity, and curriculum research which have been important at the beginning as well as at the end of the observed period. From recent history, the article finally goes over to some present issues and some perspectives for the near future. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2000
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am14.09.2011
Empfohlene ZitierungGretler, Armin: Die schweizerische Bildungsforschung der Nachkriegszeit im Spiegel ihrer Institutionen und ihrer Themen - von der Geschichte zu aktuellen Fragestellungen - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 22 (2000) 1, S. 111-144 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-36429
Dateien exportieren