Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelL’apprentissage des adultes en Suisse et dans d’autres pays de l’OCDE. Une perspective comparative
Autoren ;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 24 (2002) 2, S. 279-307
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erwachsenenbildung; Weiterbildung; Berufliche Bildung; Berufsbildungsgesetz; Schweiz; Vergleichende Analyse
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Erwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Französisch):L’apprentissage des adultes est un thème très en pointe. Il s’insère parfaitement dans la discussion sur l’apprentissage tout au long de la vie mais n’en constitue qu’une partie. Il concentre de nombreux enjeux qui vont de la maîtrise des compétences de base comme lire et écrire à la formation professionnelle aux techniques de pointe, de la croissance économique à la notion de citoyenneté. En Suisse, l’apprentissage des adultes a une forte vocation professionnelle. Pour preuve, la loi en préparation ne concerne, pour l’instant en tous cas, que la «formation professionnelle continue». La participation à des activités d’apprentissage pour adultes atteint des niveaux acceptables par rapport à d’autres pays de l’Organisation de coopération et de développement économiques (OCDE). (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Die Erwachsenenbildung ist ein hoch aktuelles Thema. Sie wird nicht nur im Rahmen der lebenslangen Fort- und Weiterbildung (lifelong learning) diskutiert, sondern beinhaltet ebenso eine Reihe von weiteren Themen, die von der Vermittlung grundlegender Fähigkeiten wie Lesen und Schreiben bis zur beruflichen Weiterqualifikation bei der Einführung neuer Technologien, sowie vom wirtschaftlichen Wachstum bis zum Verständnis der Bürgerrechte reichen. In der Schweiz hat die Weiterbildung Erwachsener eine stark berufliche Ausrichtung. Dies wird belegt durch die aktuelle Revision des Berufsbildungsgesetzes, die sich, zumindest derzeit, lediglich auf die weiterführende berufliche Bildung bezieht. Die Beteiligung der Erwachsensen an derartigen Weiterbildungsmassnahmen erreicht im Vergleich zu anderen OECD Länder ein hohes Niveau. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2002
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am16.09.2011
Empfohlene ZitierungPont, Beatriz; Werquin, Patrick: L’apprentissage des adultes en Suisse et dans d’autres pays de l’OCDE. Une perspective comparative - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 24 (2002) 2, S. 279-307 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-38021
Dateien exportieren