Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelBedeutung von Lehr- und Lernzielen in international vergleichender Perspektive
Autor
OriginalveröffentlichungFüssel, Hans-Peter [Hrsg.]; Roeder, Peter M. [Hrsg.]: Recht - Erziehung - Staat. Zur Genese einer Problemkonstellation und zur Programmatik ihrer zukünftigen Entwicklung. Weinheim : Beltz 2003, S. 86-104. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 47)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Vergleichende Forschung; Bildungswesen; Bildungspolitik; Schüler; Schülerleistung; Didaktik; Lernziel; Curriculumentwicklung; Lehrplan; Steuerung; Internationalisierung; Globalisierung; Internationaler Vergleich; Leistung; Leistungsmessung
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-407-41148-0
ISSN0514-2717
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Internationale Einflüsse tangieren nationale Bildungsentwicklungen auf verschiedenen Ebenen von der Formulierung neuer bildungspolitischer Rahmenbedingungen, z.B. der Einführung zentraler Testagenturen, über die Entwicklung neuer Lehrpläne bis hin zur Veränderung der Unterrichtspraxis. [In dem Artikel] soll die Lehr- und Lernzielentwicklung in international vergleichender Perspektive betrachtet werden, indem nach einer Begriffserklärung zunächst Lehr- und Lernziele als Gegenstand internationaler vergleichender Forschung und anschließend als Ergebnis internationaler Diskurse thematisiert werden. Dabei wird neben der Berücksichtigung inhaltlicher Aspekte besonderes Augenmerk auf Lehr- und Lernziele als Steuerungsvariablen staatlichen Handelns gelegt, da gerade dieser Aspekt auf internationaler Ebene herausgefordert wird. Effekte des internationalen Wettbewerbs werden z.B. in den Rückwirkungen internationaler Schulleistungsvergleiche auf die nationale Bildungspolitik greifbar oder äußern sich in Gestalt von Globalisierungsimperativen wie Privatisierung, Deregulierung und Liberalisierung, die durch internationale Abkommen wie dem derzeit zur Verhandlung anstehenden GATS (General Agreement on Trades and Services) an die einzelgesellschaftlichen Bildungssysteme herangetragen werden. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Recht - Erziehung - Staat. Zur Genese einer Problemkonstellation und zur Programmatik ihrer zukünftigen Entwicklung
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am12.10.2011
Empfohlene ZitierungAdick, Christel: Bedeutung von Lehr- und Lernzielen in international vergleichender Perspektive - In: Füssel, Hans-Peter [Hrsg.]; Roeder, Peter M. [Hrsg.]: Recht - Erziehung - Staat. Zur Genese einer Problemkonstellation und zur Programmatik ihrer zukünftigen Entwicklung. Weinheim : Beltz 2003, S. 86-104. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 47) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-39708
Dateien exportieren