Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Educational financing and improvement: conceptual issues and policy debates in the UK
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 25 (2003) 3, S. 455-480
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Finanzierung; Bildungspolitik; Bildungssystem; Vereinigtes Königreich
Pädagogische Teildisziplin: Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0252-9955; 1424-3946
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Englisch): This paper explores the ways in which education funding questions relate to key policy issues facing contemporary governments. It demonstrates how decisions about the level and distribution of expenditure have different implications for national education systems, institutions and students. Following a general discussion of social investment in education, the paper identifies some specific policy considerations in recent attempts to improve the compulsory and post-compulsory sectors. Drawing in particular on British experience, the impact of decisions about expenditure and funding mechanisms on access and performance is considered.We conclude that funding issues cannot be resolved in purely technical terms, but are contingent upon ideological perspectives about broader economic and social priorities. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch): Dieser Artikel fragt nach dem Verhältnis zwischen Bildungsfinanzierung und wichtigen bildungspolitischen Entscheiden, mit denen die Bildungsverwaltungen gegenwärtig konfrontiert sind. Er zeigt auf, wie sich Entscheidungen über Höhe und Verteilung der Ausgaben auf nationale Bildungssysteme, Bildungsinstitutionen und Studierende auswirken. Auf dem Hintergrund der Diskussion um Bildungsinvestitionen als soziale Investitionen macht der Beitrag auf einige spezifische bildungspolitische Überlegungen in neueren Versuchen, den Bereich der obligatorischen und nachobligatorischen Bildung zu verbessern, aufmerksam. Speziell von den britischen Erfahrungen ausgehend werden die Effekte von Ausgaben- und Finanzierungsentscheiden auf den Zugang zu Bildungsinstitutionen und die Leistung von Studierenden betrachtet. Wir folgern, dass Finanzierungsfragen nicht in rein technischer Art bearbeitet werden können, sondern von ideologischen Perspektiven über grössere ökonomische und soziale Prioritäten abhängig sind. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2003
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 19.09.2011
Empfohlene Zitierung: Campbell, Carol; Carpentier, Vincent; Whitty, Geoff: Educational financing and improvement: conceptual issues and policy debates in the UK - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 25 (2003) 3, S. 455-480 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-40651