Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelModularisierung in der Beruflichen Bildung. Ansätze, Erfahrungen und Konsequenzen im europäischen Kontext
Autor
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 27 (2005) 2, S. 207-230
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Modularisierung; Berufsbildung; Berufsausbildung; Internationaler Vergleich
TeildisziplinBildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Diskussion um die Modularisierung der beruflichen Erstausbildung findet nicht nur in der Schweiz statt, sondern auch in den anderen europäischen Staaten. In der Vergangenheit standen sich insbesondere in den deutschsprachigen Ländern Verfechter und Gegner des Modulansatzes sehr konträr gegenüber, wobei in der Diskussion allerdings vielfach die Beachtung einer einheitlichen begrifflichen Basis sowie der landesspezifisch reflektierte Einbezug der ausländischen Modulerfahrungen unterblieben. Mittels einer Begriffsfassung sowie einer Einordnungstypologie der verschiedenen Ansätze können anhand von Modularisierungsbeispielen aus Schottland und Deutschland einige Unterschiede der verschiedenen Ansätze deutlich gemacht und entsprechende Erfahrungen dargestellt werden. Auf Basis dieser Erkenntnisse lassen sich dann Konsequenzen für Modularisierungsbestrebungen ableiten, die für eine landesspezifisch angepasste und antizipativ reflektierende Vorgehensweise bei Entwicklung und Implementation von Modulsystemen werben. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Modularisation in primary vocational education is a topic of discussion not only in Switzerland, but also in other European countries. In past times, and especially in the German speaking countries, there was much controversy over the issue, but the discussion often neglected to find unifying terms as well as to take experiences in other countries into consideration. The advancement of modularisation should however take place in anticipatory and reflective ways. Existing concepts have to be adjusted to the particularities of a given context. There are examples of modularisation in Scotland and Germany from which by means of specifying the terms and applying a typology of the different approaches further conclusions on the implementation of modularisation can be derived. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2005
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am08.09.2011
Empfohlene ZitierungPilz, Matthias: Modularisierung in der Beruflichen Bildung. Ansätze, Erfahrungen und Konsequenzen im europäischen Kontext - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 27 (2005) 2, S. 207-230 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-41234
Dateien exportieren