Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelJugendlicher Zeitgeist und Wertewandel
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 55 (2009) 4, S. 580-595
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Empirische Untersuchung; Mentalität; Soziale Herkunft; Sozialisationsforschung; Jugendforschung; Junge; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Medien; Migrationshintergrund; Transformation; Wertewandel; Wertorientierung; Konsumverhalten; Werbung; Wettbewerb; Jugendkultur; Jugendlicher; Mädchen; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag wird der längerfristige Wertewandel bei Jugendlichen im Vergleich zur Gesamtbevölkerung untersucht. Auf der einen Seite steht der Befund eines vergleichsweise stabilen jugendlichen Wertesystems, das sich nicht grundsätzlich von dem der Bevölkerung unterscheidet. Dennoch werden unter dem Stichwort des "Konsumismus" auch problematische Tendenzen aufgezeigt. Die veränderten Sozialisationsbedingungen von Kindern und Jugendlichen haben umso ungünstigere Folgen je bildungsferner und schichtniedriger ihre soziale Herkunft ist. Dieser Befund wird dadurch brisant, dass das deutsche Bildungssystem dem sozialen Aufstieg Jugendlicher aus den unteren Schichten (und unter diesen besonders Jugendlichen mit Migrationshintergrund) vergleichsweise große Hindernisse in den Weg legt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The author examines the long-term change in values among adolescents in comparison to the total population. On the one hand, results reveal a comparatively stable adolescent system of values which does not differ fundamentally from that of the overall population. However, under the heading of "consumerism", problematic trends become apparent, too. The changes in the conditions of socialization children and adolescents are faced with will have the more unfavorable consequences the greater the distance from education and the lower the social stratum of their social origins. This finding becomes even more explosive due to the fact that the German educational system puts comparatively large obstacles in the way of the social advancement of adolescents from the lower social strata (and among these above all of adolescents with migration background). (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2009
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am13.12.2011
Empfohlene ZitierungGensicke, Thomas: Jugendlicher Zeitgeist und Wertewandel - In: Zeitschrift für Pädagogik 55 (2009) 4, S. 580-595 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-42642
Dateien exportieren