Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelSchulreform - und was die Erziehungswissenschaft dazu sagen kann
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 54 (2008) 6, S. 852-868
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehungswissenschaft; Vergleich; Bildungspolitik; Schulreform; Schulforschung; Schulpädagogik; Gesamtschule; Laborschule; Lehrerausbildung; Leistungsbeurteilung; Schülerleistung; Pädagogische Hochschule; Erfahrungsbericht; Deutschland; Geschichte <Histor>
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Autor betrachtet in einer zugleich zeitgeschichtlichen wie biografischen Weise die Entwicklung der Erziehungswissenschaft seit den 1960er Jahren - und beleuchtet zu drei historischen Stationen (1960er Jahre, 1970er Jahre, Gegenwart) das Verhältnis von Erziehungswissenschaft und Schulreform. Die gegenwärtige Situation betrachtet er vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen als PISA-Forscher und als Akteur der Praxisforschung in der Bielefelder Laborschule. Daraus entwickelt er ein Plädoyer für eine forschungsbasierte Beteiligung der Erziehungswissenschaft am bildungspolitischen Diskurs über Schulreformen - und für eine Erziehungswissenschaft, die sich in Forschung und Lehre stärker auf die Handlungsprobleme der Lehrer/innen bezieht. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The author looks at the development of educational science since the 1960s, using a both contemporary-historical and biographical approach, and examines the relation between educational science and school reform at three different points in history: the 1960s, the 1970s, and today. The present situation is discussed against the background of the author's experiences as PISA-researcher and as participant in the practical research carried out at the "Laborschule" (laboratory-school) in Bielefeld. From this follows a plea for a research-based participation of educational science in the educational-political discourse on school reform - and for an educational science which takes, in both research and teaching, a closer look at the action-related problems of teachers. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2008
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am22.11.2011
Empfohlene ZitierungTillmann, Klaus-Jürgen: Schulreform - und was die Erziehungswissenschaft dazu sagen kann - In: Zeitschrift für Pädagogik 54 (2008) 6, S. 852-868 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-43810
Dateien exportieren