Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelSubjektive Theorien von Erzieher und Erzieherinnen zu Bildung im Kindergarten
Autor
OriginalveröffentlichungBildungsforschung 4 (2007) 1, 22 S.
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildung; Bildungstheorie; Bildungsauftrag; Bildungsprozess; Selbstbildung; Empirische Untersuchung; Interview; Methode; Qualitative Forschung; Subjektive Theorie; Kindergarten; Frühpädagogik; Interesse; Lebenslanges Lernen; Erzieher; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Pädagogik der frühen Kindheit
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8213
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im Zentrum dieses Beitrags steht die qualitative Rekonstruktion von subjektiven Theorien von Erziehern und Erzieherinnen zu Bildung im Kindergarten. Diese gelten als handlungsleitend für die konkrete pädagogische Ausgestaltung des Bildungsauftrags im Kindergarten. Als Ergebnis der qualitativen Studie lassen sich drei Typen feststellen: (1) Bildung als erfolgreiche Vermittlungsarbeit; (2) Bildung als individueller und selbsttätiger Prozess; (3) Bildung als Anbahnung von Lernfähigkeit. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBildungsforschung Jahr: 2007
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.04.2014
Empfohlene ZitierungMüller, Karin: Subjektive Theorien von Erzieher und Erzieherinnen zu Bildung im Kindergarten - In: Bildungsforschung 4 (2007) 1, 22 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-46234
Dateien exportieren