Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelZur sozialwissenschaftlichen Wendung im erziehungswissenschaftlichen Lehrangebot
ParalleltitelOn the social science turn in the academic curricula in educational studies
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 43 (1997) 5, S. 771-789
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildung; Bildungstheorie; Pädagogik; Erziehungswissenschaft; Pädagogische Forschung; Leistungsfähigkeit; Sozialisation; Lehrerausbildung; Lernen; Lehre; Geschichte <Histor>; Wissenschaftstheorie; Lehrveranstaltung; Sozialwissenschaften; Hochschule; Definition; Herbart, Johann Friedrich; Deutschland <bis 1945>
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag geht der Frage nach, wie sich die sozialwissenschaftliche Wende innerhalb der Erziehungswissenschaft im akademischen Lehrangebot der Disziplin darstellt. Seine empirische Basis sind 43444 Lehrveranstaltungsankündigungen von 20 ausgewählten Hochschulen im Zeitraum 1945 bis 1990. Ausgehend von der Annahme, daß die Sprache der Erziehungswissenschaft einen Wandel vom bildungstheoretischen Vokabular zur sozialwissenschaftlichen Terminologie vollzogen hat, wird nach dem Verhältnis von einheimischen und importierten Begriffen innerhalb der Lehrveranstaltungsankündigungen gefragt, das bildungs- und sozialisationstheoretische Vokabular analysiert und der klassische Bildungsbegriff verschiedenen Kategorien sozialwissenschaftlicher Provenienz gegenübergestellt. Die Ergebnisse zeigen, daß sich die sozialwissenschaftliche Wende im erziehungswissenschaftlichen Lehrangebot nicht so ausgeprägt darstellt wie erwartet wurde. Dies wird als Hinweis darauf verstanden, daß die Differenz von Forschungs- und Ausbildungswissen innerhalb der Erziehungswissenschaft immens zu sein scheint. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The author enquires into the question of how the social science tum within educational studies manifests itself in the academic curricula of the discipline The study is based on the analysis of 43444 announcements of courses at twenty selected universities in the period from 1945 to 1990 Starting from the assumption that the "language" of educational science has experienced a shift from pedagogical vocabulary to social science terminology, the relation between "indigenous" and "imported" terms in the university catalogs is examined, the pedagogical and social science vocabulary is analyzed, and the classical concept of education is juxtaposed with different categories of social science provenance The results show that the social science turn does not manifest itself as clearly in the pedagogical curricula as could have been expected. This is considered an indication that the difference between research knowledge and training knowledge within educational science is immense. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1997
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am24.04.2015
Empfohlene ZitierungHauenschild, Helga: Zur sozialwissenschaftlichen Wendung im erziehungswissenschaftlichen Lehrangebot - In: Zeitschrift für Pädagogik 43 (1997) 5, S. 771-789 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-70067
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)