Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelGlobales Lernen als Kriterium für Erwachsenenbildung und Personalentwicklung in Unternehmen
Autoren ;
OriginalveröffentlichungMagazin Erwachsenenbildung.at (2012) 16, 10 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Solidarität; Gerechtigkeit; Globales Lernen; Nachhaltigkeit; Partizipation; Finanzwirtschaft; Personalentwicklung; Wirtschaft; Erwachsenenbildung
TeildisziplinBerufs- und Wirtschaftspädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Das Konzept des Globalen Lernens wird mittlerweile in verschiedenen Bildungskontexten umgesetzt. Weit weniger Ansätze gibt es, dieses Konzept, seine Werte und Kompetenz­anforderungen reflektiert in den für nachhaltige Entwicklung besonders kritischen Wirtschaftssektor zu integrieren. Dabei geht es weniger um spektakuläre und wichtige Projekte zur Ressourcenschonung und -rettung, sondern vielmehr um alltägliche Handlungen von Berufstätigen und UnternehmerInnen: um Transparenz in Handlungen und Leistungen, wirtschaftliche und soziale Nachhaltigkeit, Qualität von Leistungen und Prozessen, konstruktiven Umgang mit Diversität und produktiven Einsatz von gesicherten Erkenntnissen im Angesicht komplexer Handlungsfelder. Der vorliegende Beitrag stellt eine Möglichkeit vor, diesen Schritt in den Wirtschaftssektor zu wagen, und erläutert die Umsetzung an einem praktischen Beispiel aus der Branche der Finanzberatung. Fazit der Autoren: Mit der Integration Globalen Lernens in das reale Handeln in Wirtschaftskontexten durch Erwachsenenbildungs- und Personalentwicklungsmaßnahmen und dessen Übernahme in das Zielsystem von Organisationen kommt das Globale Lernen dort an, wo es gebraucht wird: in der Gegenwart und dort, wo über materielle Ressourcen verfügt wird. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The concept of Global Learning has been implemented in various educational contexts. There are fewer approaches to integrating this concept and its values and competence requirements in a thoughtful way into the economic sector, which is particularly critical to sustainable development. It is less a question of spectacular and important projects to better manage and save resources but rather of the daily activities of employed people and business people: transparency in actions and services, economic and social sustainability, quality of services and processes, constructive dealing with diversity and productive use of indisputable findings in the face of complex spheres of activity. This article ventures a step in the direction of the business sector and explains Global Learning’s implementation with a practical example from the field of financial advising. The author’s conclusion is that with the integration of Global Learning into real action in economic contexts via adult education and human resources measures and its acceptance into the target system of organisations, Global Learning arrives where it is needed: in the present and where material resources are available. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttp://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=6220&aid=6225
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am26.03.2013
Empfohlene ZitierungMitschke, Reinhard; Wick, Alexander: Globales Lernen als Kriterium für Erwachsenenbildung und Personalentwicklung in Unternehmen - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2012) 16, 10 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-73188
Dateien exportieren