Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelKompetenz mit System. Lernergebnisorientierte AMS-Schulungen als Schritte zur Qualifikation Lehrabschluss
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungMagazin Erwachsenenbildung.at (2011) 14, 10 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Schulabschluss; Qualifikation; Erwachsenenbildung; Nationaler Qualifikationsrahmen; Weiterbildung
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):"Kompetenz mit System" (KmS) ist ein Modell, das fachliche Schulungen des Arbeitsmarktservice (AMS) stärker als bisher in den Kontext von formalen Ausbildungsabschlüssen stellt. KmS soll arbeitslosen Menschen ermöglichen, im Rahmen mehrerer Bildungsbau­steine die Kompetenzen zu erwerben, die notwendig sind, um über den Weg der außerordentlichen Lehrabschlussprüfung einen formalen Abschluss zu erwerben. Dabei orientiert sich KmS vorausschauend an den zukünftigen Veränderungen im Bildungssystem wie dem Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) oder dem Europäischen Leistungspunktesystem für die Berufsbildung (ECVET) und greift Entwicklungen wie die Anerkennung von non-formal und informell erworbenem Wissen sowie Lernergebnis- bzw. Kompetenzorientierung auf. Kompetenzmatrizen, die Zielkompetenzniveaus von AMS-Qualifizierungsangeboten beschreiben und in den Rahmen entsprechender Lehrberufskompetenzniveaus einordenbar sind, bilden die Basis für KmS. Der vorliegende Beitrag beschreibt Ziel, Entwicklung und Aufbau des Modells "Kompetenz mit System" und bildet zur Illustration der Umsetzungserfahrungen die Kompetenzmatrix einer/eines Einzelhandelskauffrau/-mannes - Allgemeiner Einzelhandel ab. Als Abschluss werden die Chancen und Herausforderungen eines solchen Ausbildungsmodells mit kompatiblen Bildungsbausteinen reflektiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):“Competence with System” is a model that puts occupational training by the Public Employment Service Austria (Arbeitsmarktservice in German – AMS) in the context of formal training qualifications more than it has been before. KmS should make it possible for the unemployed to acquire as part of several education and training modules the competences necessary to pass the external final apprenticeship exam and thus earn a formal qualification. With its eye to the future, KmS is orientated to coming changes in the educational system such as the National Qualifications Framework (NQF) or the European Credit System for Vocational Education and Training (ECVET) and has picked up on developments such as the recognition of non-formal and informal knowledge as well as learning outcome and competence orientation. Competence matrices that describe the targeted competence level of AMS qualifications offerings and that can be categorised according to competence level in the framework for the skilled trade form the basis for KmS. This article describes the objective, development and structure of the KmS model and reproduces the competence matrix of a trained retail salesperson – general retail trade in order to illustrate the experiences with implementation. In the conclusion, the opportunities and challenges of such a training model with compatible education and training modules will be reflected on. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttp://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=5847&aid=5856
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2011
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am27.03.2013
Empfohlene ZitierungWeber, Friederike; Putz, Sabine; Stockhammer, Hilde: Kompetenz mit System. Lernergebnisorientierte AMS-Schulungen als Schritte zur Qualifikation Lehrabschluss - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2011) 14, 10 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-74463
Dateien exportieren