Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Konstrukte der Unterrichtsqualität im Expertenurteil
Paralleltitel: Expert's Categorizations of Constructs of Instructional Quality
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Unterrichtswissenschaft 30 (2002) 3, S. 246-260
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungstheorie; Pädagogik; Bildungsqualität; Skalierung; Lehr-Lern-Forschung; Lehren; Unterrichtsklima; Unterricht; Messung; Qualität; Theorie
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0340-4099
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Gegenstand der Studie ist die Frage, wie sich die zahlreichen Unterrichtskonstrukte aus der Lehr-Lern-Forschung und der unterrichtsbezogenen Klimaforschung in einem übergreifenden Ordnungssystem integrieren lassen. Skalenbezeichnungen aus 13 Instrumenten zu Unterrichtsqualität wurden gesammelt und zu 87 Konstrukten zusammengefasst. In einem einfachen Sortierverfahren wurden diese Unterrichtskonstrukte von 22 Experten aus der Unterrichtsforschung nach eigenen Kriterien in inhaltlich zusammengehörige Gruppen geordnet. Aus den Ordnungen der Experten wurden für die Unterrichtsmerkmale Ähnlichkeitsmatrizen erstellt, die anhand von Multidimensionaler Skalierung (MDS) und Clusteranalyse ausgewertet werden. Die zwei Achsen des MDS-Modells bilden die Basis eines übergreifenden Ordnungsrasters für die betrachteten Konstrukte. In den acht clusteranalytisch identifizierten Konstruktgruppen finden sich die Kernbereiche der Unterrichtsforschung wieder. (ZPID)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Unterrichtswissenschaft Jahr: 2002
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 23.04.2013
Empfohlene Zitierung: Clausen, Marten; Schnabel, Kai; Schröder, Sabine: Konstrukte der Unterrichtsqualität im Expertenurteil - In: Unterrichtswissenschaft 30 (2002) 3, S. 246-260 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-76883