Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelDe l'observation vidéo à l'observation in situ du travail enseignant en milieu difficile: étude des effets sur des professeurs stagiaires
ParalleltitelVon der Video-Observation zur Observation im Feld: Eine Wirkungsstudie zur Unterrichtstätigkeit von Praktikanten in einem herausfordernden Milieu
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 32 (2010) 1, S. 105-120
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Videoaufzeichnung; Lehrerbildungsanstalt; Berufsanfänger; Professionalisierung; Beobachtungsmethode; Didaktik; Lerneffekt; Schweiz
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Französisch):Cet article décrit et analyse les effets d'un dispositif d'observation destiné aux professeurs stagiaires de l'enseignement secondaire d'un institut de formation en France ayant pour vocation de les préparer à leur première affectation professionnelle. Confrontés successivement à une série d'extraits vidéo sur le travail enseignant en milieu difficile, puis deux mois plus tard au travail en situation réelle de ces enseignants, les stagiaires ont été invités à décrire leurs émotions, perceptions et réflexions au cours de ces différentes séquences d'observation pour en comprendre les effets formatifs. Les résultats montrent le potentiel d'apprentissage généré par ces dispositifs d'observation vidéo et in situ des situations professionnelles mais aussi la nécessité d'accompagner l'analyse réflexive des stagiaires pour qu'elle puisse contribuer à leur propre développement professionnel. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Dieser Artikel beschreibt und analysiert ein Beobachtungsinstrumentarium, das für Praktikantinnen und Praktikanten einer französischen Lehrerbildungsinstitution für die Sekundarstufe geschaffen wurde. Mit Hilfe dieses Instrumentariums sollen die Studierenden auf den ersten Feldkontakt vorbereitet werden: Anhand der sukzessiv in den Unterricht eingeführten Videosequenzen zur Unterrichtsarbeit in einem schwierigen Milieu und der realen Beobachtungsvorgängen werden die Praktikantinnen und Praktikanten aufgefordert, ihre Emotionen, Erfahrungen und Reflexionen zu diesen unterschiedlichen Beobachtungssequenzen zu beschreiben. Ziel dieser Beobachtungswiedergabe ist es die eigenen Lerneffekte zu reflektieren. Die Resultate zeigen das Potential von Lerngefäßen mit Video- und Unterrichtsbeobachtung. Sie verweisen aber auch auf die Wichtigkeit der reflexiven Begleitung der Studierenden, damit die Beobachtungen zur beruflichen Entwicklung beitragen können. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2010
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.03.2014
Empfohlene ZitierungRia, Luc; Serres, Guillaume; Leblanc, Serge: De l'observation vidéo à l'observation in situ du travail enseignant en milieu difficile: étude des effets sur des professeurs stagiaires - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 32 (2010) 1, S. 105-120 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-85922
Dateien exportieren