Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel"Wen die Götter haßten, den machten sie zum Schulmann". Karl Philipp Moritz' Roman Anton Reiser und seine nicht unbedeutenden Winke für Lehrer und Erzieher
Autor
OriginalveröffentlichungPädagogische Korrespondenz (1996) 18, S. 73-85
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehungsstil; Pädagogisches Handeln; Bildungsgeschichte; Pädagogische Psychologie; Persönlichkeitsentwicklung; Persönlichkeitsstörung; Erziehungsfehler; Schüler; Lernumgebung; Geschichte <Histor>; Moritz, Karl Philipp
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Pädagogische Psychologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0933-6389
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPädagogische Korrespondenz Jahr: 1996
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am09.05.2014
Empfohlene ZitierungStövesand, Helmut: "Wen die Götter haßten, den machten sie zum Schulmann". Karl Philipp Moritz' Roman Anton Reiser und seine nicht unbedeutenden Winke für Lehrer und Erzieher - In: Pädagogische Korrespondenz (1996) 18, S. 73-85 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-89922
Dateien exportieren