Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Religiosität, Anpassungsbereitschaft und Lebenszufriedenheit. Traditionelle und moderne Formen der Bewältigung von Misserfolg und ihr Einfluss auf die Lebenszufriedenheit ehemaliger Gymnasiasten im 43. Lebensjahr
Paralleltitel: Religiosity, coping and life satisfaction. Traditional and modern forms of coping with failure and their impact on the life satisfaction of former German high school students at the age of 43
Autor:
Originalveröffentlichung: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 21 (2001) 3, S. 227-242
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Soziale Situation; Anpassung; Zufriedenheit; Lebenserwartung; Schüler; Aufsatz; Christentum; Glaube; Religiosität; Funktion <Struktur>; Lebenslauf; Problembewältigung; Gymnasium
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft; Bildungssoziologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0720-4361; 1436-1957
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Religiosität und Anpassungsbereitschaft sollten die Lebenszufriedenheit positiv beeinflussen und miteinander positiv korrelieren. Diese drei Hypothesen werden in einer Stichprobe von 1596 ehemaligen Gymnasiasten im 43. Lebensjahr überprüft. Die Lebenszufriedenheit wird durch Skalometer die Religiosität durch christliche und säkulare Anworten auf die Frage nach dem Sinn des Lebens, die Kirchgangshäufigkeit und die Wichtigkeitseinschätzung der Religion, die Anpassungsbereitschaft durch hartnäckige Zielverfolgung, flexible Zielanpassung und externale Kausalattributierungen des Lebenserfolgs erfaßt. In Korrelationen bestätigen sich die drei Hypothesen für alle Indikatoren mit Ausnahme der hartnäckigen Zielverfolgung, die wider Erwarten mit der Lebenszufriedenheit positiv korreliert. Da Religiosität und Anpassungsbereitschaft positiv korrelieren, werden Einflüsse auf die Lebenszufriedenheit in multiplen Regressionen ohne und mit Kontrolle des Lebenserfolgs verglichen. Die Religiosität behält ihren Einfluß auf die Lebenszufriedenheit auch bei Kontrolle der Anpassungsbereitschaft, aber der positive Einfluß der christlichen Religiosität auf die Lebenszufriedenheit ist schwächer als der negative Einfluß von Zweifel und Agnostizismus. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Religiosity and passive coping strategies should have a positive impact on life satisfaction and correlate positively with each other. These three hypotheses are examined in a cohort of 1596 former German high school students age 43. Life satisfaction is measured by 11 point scales, religiosity by Christian and secular responses to questions concerning the meaning of life, the frequency of church attendance and the assessment of the importance of religion in life; active coping is measured by questions concerning tenacious goalpursuit, passive coping by flexible goal adaptation and the external causal attribution of life success. Correlational analyses confirm the three hypothesesfor every indicator except tenacious goal pursuit, which correlates positively with life satisfaction, contrary to expectation. As religiosity and coping correlate positively, their specific impact on life satisfaction is examined by multiple regression analyses controlling for life success. Religiosity preserves its impact on life satisfaction even when coping strategies are controlled for; however, the positive impact of Christian religiosity on life satisfaction is weaker than the negative impact of doubtfulness and agnosticism. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation Jahr: 2001
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 12.06.2014
Empfohlene Zitierung: Meulemann, Heiner: Religiosität, Anpassungsbereitschaft und Lebenszufriedenheit. Traditionelle und moderne Formen der Bewältigung von Misserfolg und ihr Einfluss auf die Lebenszufriedenheit ehemaliger Gymnasiasten im 43. Lebensjahr - In: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 21 (2001) 3, S. 227-242 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-90106