Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelMathematik und Rechnen - Test zur Erfassung von Konzepten im Vorschulalter (MARKO-D). Ein Beispiel für einen niveauorientierten Ansatz
ParalleltitelMath and calculation – a test for diagnosing concepts at pre-school age. An example of a level-oriented approach
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungEmpirische Sonderpädagogik 3 (2011) 3, S. 256-271
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Mathematisches Modell; Konzeptentwicklung; Diagnostisches Verfahren; Dyskalkulie; Entwicklungsmodell; Mathematik; Vorschulalter
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1869-4845; 1869-4934
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Eine prozessorientierte Diagnostik erfordert eine theoretische Dimension, anhand derer Veränderungen beschrieben und interpretiert werden können. Für den Test zur Erfassung von Konzepten im Vorschulalter, MARKO- D, wurde eine solche Dimension bzw. Skala aus der Analyse theoretischer Aussagen und empirischer Befunde für die Entwicklung mathematischer Konzepte im Vorschulalter abgeleitet. Die fünf zentralen Konzepte sind: Zählzahl, mentaler Zahlenstrahl, Kardinalzahl, Teil-Teil- Ganzes-Konzept und Relationalzahl. Mit der empirischen Prüfung gelang der Nachweis der Gültigkeit des Modells (eindimensionales Raschmodell). Damit steht ein Testkonzept zur Verfügung, das sowohl den Vergleich mit der Sozialnorm als auch insbesondere eine Einordnung eines Kindes in einen Entwicklungsverlauf und damit ein individuelles Bezugssystem erlaubt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Process-oriented diagnostics require a theoretical framework which allows to describe and interpret individual competence changes. For MARKO-test, a corresponding dimension/scale of mathematical achievement in preschool age was developed on the basis of theoretical assumptions and empirical data. Five essential concepts are: numbers as counting sequence, ordinal number line, cardinal understanding, part – part – whole and concept of congruent intervals. There is empirical evidence for the validity of the model, using a unidimensional Rasch model. Therefore, a concept of testing is available which on the one hand allows to compare individual data with a social norm and on the other hand is usable to make valid statements about individual changes and the current development status of a child. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftEmpirische Sonderpädagogik Jahr: 2011
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am27.08.2014
Empfohlene ZitierungRicken, Gabi; Fritz, Annemarie; Balzer, Lars: Mathematik und Rechnen - Test zur Erfassung von Konzepten im Vorschulalter (MARKO-D). Ein Beispiel für einen niveauorientierten Ansatz - In: Empirische Sonderpädagogik 3 (2011) 3, S. 256-271 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-93275
Dateien exportieren