Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Konzepte der Heimerziehung im europäischen Vergleich
Autor:
Originalveröffentlichung: Fatke, Reinhard [Hrsg.]; Hornstein, Walter [Hrsg.]; Lüders, Christian [Hrsg.]; Winkler, Michael [Hrsg.]: Erziehung und sozialer Wandel. Brennpunkte sozialpädagogischer Forschung, Theoriebildung und Praxis. Weinheim u.a. : Beltz 1999, S. 317-338. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 39)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Pädagogik; Soziale Bedingung; Familie; Sozialhilfe; Wohnen; Therapie; Rechtsschutz; Sozialer Wandel; Arbeitsmarkt; Betreuung; Jugendhilfe; Pflegeeltern; Heimerziehung; Jugendstrafvollzug; Internationaler Vergleich; Modernisierung; Prävention; Tradition; Deutschland; Deutschland-BRD; Deutschland-DDR; England; Finnland; Slowenien
Pädagogische Teildisziplin: Vergleichende Erziehungswissenschaft; Sozialpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
ISSN: 0514-2717
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Heimerziehung stellt sich in Europa in einer großen Vielfalt dar - von einer anstaltsförmigen Verwahrung über die institutionalisierende Betreuung bis zur familientherapeutischen Intensivstation. Dazwischen existieren weitere Formen der Heimerziehung. "Diese Vielfalt läßt das auf den ersten Blick eindeutige Arrangement 'Heimerziehung' diffus werden." Trotzdem lassen sich Gemeinsamkeiten feststellen. "In allen Ländern Europas, über die Daten vorliegen, wird angestrebt, präventive sozialpädagogische Hilfen auszubauen mit dem Ziel, Fremdplatzierungen zu vermeiden" bzw. andere Betreuungsformen zu organisieren. In den meisten Ländern wird infolge der UN-Konvention angestrebt - die Rechte des Kindes weitgehend zu beachten. Es werden in einem ersten Schwerpunkt Basisdaten zur Heimerziehung in ausgewählten europäischen Ländern dargestellt (England, Finnland, Slowenien, Deutschland). Schwerpunkt zwei beschäftigt sich mit Fremdplatzierungspolitiken im Vergleich. Schwerpunkt drei enthält den Wandel der Heimpopulation im europäischen Vergleich. Abschließend geht es um den Wandel der Institutionen und Hilfesysteme. (DIPF/Sch.)
Beitrag in: Erziehung und sozialer Wandel. Brennpunkte sozialpädagogischer Forschung, Theoriebildung und Praxis
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 29.08.2014
Empfohlene Zitierung: Trede, Wolfgang: Konzepte der Heimerziehung im europäischen Vergleich - In: Fatke, Reinhard [Hrsg.]; Hornstein, Walter [Hrsg.]; Lüders, Christian [Hrsg.]; Winkler, Michael [Hrsg.]: Erziehung und sozialer Wandel. Brennpunkte sozialpädagogischer Forschung, Theoriebildung und Praxis. Weinheim u.a. : Beltz 1999, S. 317-338. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 39) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-93948