Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelClownpädagogik - eine ernst zu nehmende Entwicklung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern in stationärer Krankenhausbehandlung
ParalleltitelEducational clowning – a serious development in the educational work with children receiving inpatient hospital treatment
Autor
OriginalveröffentlichungEmpirische Sonderpädagogik 1 (2009) 1, S. 110-131
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Clown; Krankenhausaufenthalt; Kinderkrankheit; Krankenpädagogik; Heilung; Kinderkrankenhaus
TeildisziplinPädagogik der frühen Kindheit
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1869-4845; 1869-4934
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Kinder und Jugendliche in stationärer Krankenhausbehandlung befinden sich in einer physischen, psychischen und sozialen Ausnahmesituation. Als ein besonderes pädagogisches Angebot außerklinischer Krankenpädagogik hat sich in jüngerer Zeit die Arbeit von Klinikclowns in vielen Krankenhäusern etabliert. Klinikclowns gehen auf die besondere pädagogische Bedürfnislage ihrer jungen Klienten ein und können deren Befinden durch ihre Arbeit erfahrungsgemäß nachhaltig positiv beeinflussen. Ausgehend von der Darstellung eines Clownbesuchs, einer Beschreibung der professionellen Rolle und der Figur des Clowns, insbesondere des Klinikclowns, werden die Wirkungen der Clownsarbeit und deren Erfolge erläutert. Ob und inwiefern „Clownpädagogik“ als eine neue Disziplin außerschulischer Pädagogik mit kranken Kindern gelten kann, wird abschließend diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Children and youth, receiving inpatient hospital treatment, are living under exceptional physical, psychological, and social circumstances. The engagement of clinic clowns has recently been established as an educational outreach program in many hospitals. Clinic clowns are responsive to the special educational needs of young patients and, according to experience, are able to lastingly influence their state of health in a positive way. Based on an anecdote of a visit from a clinic clown, a description of the professional role of a clown, respectively a clinic clown, the effects and the beneficial results of clowns’ work are explained. The article ends with a discussion on how and to what extent educational clowning can be considered as a new discipline in the extracurricular educational work with sick children. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftEmpirische Sonderpädagogik Jahr: 2009
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am29.08.2014
Empfohlene ZitierungWertgen, Alexander: Clownpädagogik - eine ernst zu nehmende Entwicklung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern in stationärer Krankenhausbehandlung - In: Empirische Sonderpädagogik 1 (2009) 1, S. 110-131 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-94671
Dateien exportieren