Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelWie Neulehrer Lehrer wurden. Anlehnungs- und Abgrenzungsstrategien in der Berufssozialisation von Neulehrern
Autor
OriginalveröffentlichungTenorth, Heinz-Elmar [Hrsg.]: Kindheit, Jugend und Bildungsarbeit im Wandel. Ergebnisse der Transformationsforschung. Weinheim u.a. : Beltz 1997, S. 307-332. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 37)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Biografische Methode; Empirische Untersuchung; Interview; Schulrat; Lehrer; Lehrerin; Lehrernachwuchs; Lehrerrolle; Vorbildung; Vorbereitungskurs; Weiterbildung; Biografie; Orientierungshilfe; Deutschland-DDR; Deutschland-Sowjetische Besatzungszone
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Erwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISSN0514-2717
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Aufsatz befaßt sich damit, wie es den meist noch sehr jungen Neulehrern in der damaligen SBZ / DDR gelang, sich in ihren Beruf einzugewöhnen (Berufseinstieg 40er / 50er Jahre). Anhand biographischer Aussagen erläutert die Autorin welche Strategien Neulehrer anwendeten, um sich zu orientieren und um Defizite (z. B. praktische Ausbildung, Ausstattung der Schulen) auszugleichen. (DIPF/Mass.)
Beitrag in:Kindheit, Jugend und Bildungsarbeit im Wandel. Ergebnisse der Transformationsforschung
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am01.10.2014
Empfohlene ZitierungGruner, Petra: Wie Neulehrer Lehrer wurden. Anlehnungs- und Abgrenzungsstrategien in der Berufssozialisation von Neulehrern - In: Tenorth, Heinz-Elmar [Hrsg.]: Kindheit, Jugend und Bildungsarbeit im Wandel. Ergebnisse der Transformationsforschung. Weinheim u.a. : Beltz 1997, S. 307-332. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 37) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-95092
Dateien exportieren