Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelRapport au savoir et pratiques des élèves. La notion de jeux alternatifs
ParalleltitelDie Beziehung von Wissen und Anwendung bei Lernvorgängen. Der Begriff des alternativen Spielens
Autor
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 33 (2011) 3, S. 377-400
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lernprozess; Didaktik; Lernmethode; Schüler; Mathematikunterricht; Sportunterricht; Methodologie; Sekundarstufe I; Alternatives Lernen; Wissen; Frankreich
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Französisch):Cet article présente les résultats d’une recherche dont l’ambition est de comparer les pratiques didactiques d’élèves d’une classe au niveau de l’enseignement secondaire obligatoire (élèves de 13 ans), confrontés à des enjeux de savoirs spécifiques: initiation à la démonstration en mathématiques et initiation à l’escalade en éducation physique et sportive. Notre approche méthodologique s’appuie sur la notion d’"algorithme méthodologique". Les résultats obtenus mettent en lumière l’existence de différentes formes de jeux alternatifs, nommés ainsi parce qu’ils ne sont pas, stricto sensu, la forme de jeux épistémiques souhaités par les professeurs. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Dieser Beitrag stellt die Ergebnisse einer Forschung vor, deren Ziel es war, die Lernstrategien von 13 Jahre alten Schülerinnen und Schülern zu vergleichen. Diese Schüler/innen sollten sich an einen spezifischen Lernkontext anpassen: In Mathematik wurde die mathematische Beweisführung und im Fach Sport das Klettern eingeführt. Der methodologische Ansatz, der dieser Arbeit zugrunde liegt, ist der Begriff des "methodologischen Algorithmus". Die Ergebnisse zeigen die Existenz "alternativer Spielarten", die so genannt werden, weil sie nicht genau den vom Lehrer erwarteten epistemologischen Spielarten entsprechen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2011
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am26.01.2015
Empfohlene ZitierungRilhac, Patrice: Rapport au savoir et pratiques des élèves. La notion de jeux alternatifs - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 33 (2011) 3, S. 377-400 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-101194
Dateien exportieren