Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelDie Postmoderne und der Feminismus - Folgen der Diskussion für die musikologische Frauen- und Geschlechterforschung
Autor
OriginalveröffentlichungKaiser, Hermann J. [Hrsg.]: Geschlechtsspezifische Aspekte des Musiklernens. Essen : Die Blaue Eule 1996, S. 13-22. - (Musikpädagogische Forschung; 17)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Musikpädagogik; Musikwissenschaft; Geschlechterforschung; Frauenforschung; Postmoderne; Feminismus
TeildisziplinFrauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
Fachdidaktik/musische Fächer
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-89206-767-8
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der „Tod des Subjekts, der Geschichte und der Metaphysik“ (Benhabib), den die Postmodeme als eine aktuelle Kulturtheorie postuliert, betrifft auch die feministische Theorie. Auf musikalisches Denken und Lernen bezogen, ergeben sich verschiedene Konsequenzen, die eine feministisch orientierte Musikpädagogik berühren und die an dieser Stelle ansatzweise skizziert werden. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Geschlechtsspezifische Aspekte des Musiklernens
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am29.05.2015
Empfohlene ZitierungRieger, Eva: Die Postmoderne und der Feminismus - Folgen der Diskussion für die musikologische Frauen- und Geschlechterforschung - In: Kaiser, Hermann J. [Hrsg.]: Geschlechtsspezifische Aspekte des Musiklernens. Essen : Die Blaue Eule 1996, S. 13-22. - (Musikpädagogische Forschung; 17) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-103221
Dateien exportieren