Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Buch (Monographie oder Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Formative Ästhetik im Nationalsozialismus. Intentionen, Medien und Praxisformen totalitärer ästhetischer Herrschaft und Beherrschung
Weitere Beteiligte: Herrmann, Ulrich [Hrsg.]; Nassen, Ulrich [Hrsg.]
Originalveröffentlichung: Weinheim u.a. : Beltz 1993, 250 S. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 31)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Erziehung; Kultur; Herrschaft; Gewalt; Film; Medien; Kulturpolitik; Ästhetik; Ästhetische Bildung; Kunst; Antisemitismus; Faschismus; Nationalsozialismus; Politik; Propaganda; Schulsport; Berufsausbildung; Arbeit; Manipulation; Museum; Reichsarbeitsdienst; Jugendlicher; Mädchen; Deutsches Reich
Pädagogische Teildisziplin: Historische Bildungsforschung
Dokumentart: Buch (Monographie oder Sammelwerk)
ISSN: 0514-2717
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Der vorliegende Sammelband vereinigt die überarbeiteten Fassungen von Vorträgen, die auf einem Symposium gehalten wurden, das im Herbst 1991 im Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld unter unserer Leitung stattfand und die ästhetische Inszenierung von Herrschaft und Beherrschung im nationalsozialistischen Deutschland zum Gegenstand hatte. Im Zentrum der Studien steht neben der Rekonstruktion von Intentionen der ästhetischen Selbstinszenierung des Nationalsozialismus in Alltag, Politik Erziehung, Sport, Literatur, Film und Kunst die Frage nach der Wirksamkeit dieser Intentionen, also nach der Reichweite der offiziellen Ästhetik bzw. nach der Dialektik von Intentionalität und Dysfunktionalität. Besonderes Augenmerk gilt den Steuerungsmechanismen der Wahrnehmung und der Vermittlung kognitiv-mentaler Strukturen. Aus Raumgründen konnten bedauerlicherweise nicht alle auf dem Symposium gehaltenen und diskutierten Vorträge abgedruckt werden; gleichwohl spiegelt die vorliegende Auswahl an Texten das thematisch breite Spektrum der Tagung gut wider. (DIPF/Orig.)
enthält Beiträge: Die ästhetische Inszenierung von Herrschaft und Beherrschung im nationalsozialistischen Deutschland. Über die ästhetischen und ästhetik-politischen Strategien nationalsozialistischer Herrschaftspraxis, deren mentalitäre Voraussetzungen und Konsequenzen
Aspekte ästhetischer Politik im NS-Staat
"Sieg des Glaubens". Ein gelungenes Experiment nationalsozialistischer Filmpropaganda
Der nationalsozialistische Regenerationsmythos in Museen, Ausstellungen und Weihehallen
Der Film "Ewiger Wald" - oder: Die Überwindung der Zeit durch den Raum. Eine filmische Umsetzung von Rosenbergs "Mythus des 20. Jahrhunderts"
Inszenierte Körperträume: Reartikulationen von Herrschaft und Selbstbeherrschung in Körperbildern des Faschismus
Freiheit, Gemeinschaft, Macht. Die Gewaltfaszination der SA
Formationserziehung. Zur Theorie und Praxis edukativ-formativer Manipulation von jungen Menschen in der Zeit des Nationalsozialismus
Von der Feiermanie zum Verpflichtungsritual. Zur totalitären Dynamik bei der Gestaltung von Feiern für Vierzehnjährige
Erinnern und Beteiligen als Strategie der Gemeinschaftsstiftung. Die Ausmalung der Karlsruher Helmholtz-Schule
Schmuck und ordentlich und immer ein Lied auf den Lippen. Ästhetische Formen und mentales Milieu im Reichsarbeitsdienst für die weibliche Jugend (RADwJ)
"Hitlerjunge Quex" und der hilflose Antifaschismus. Zum nationalsozialistischen Jugendfilm
"Soldatische Haltung in Auftreten und Sprache ist beim Turnunterricht selbstverständlich". Die Militarisierung und Disziplinierung des Schulsports
Arbeitsbereitschaft im Nationalsozialismus
Militarisierung der Lehrlingsausbildung in der "Ordensburg der Arbeit"
"Soldaten der Arbeit" und "Fröhliche Arbeitsmaiden". Arbeitsdienstliteratur für Kinder und Jugendliche
Vom Erlösungswunsch zum Vernichtungswahn. Das nationalsozialistische Millennium im utopie- und heilsgeschichtlichen Kontext
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 28.05.2015
Empfohlene Zitierung: Herrmann, Ulrich [Hrsg.]; Nassen, Ulrich [Hrsg.]: Formative Ästhetik im Nationalsozialismus. Intentionen, Medien und Praxisformen totalitärer ästhetischer Herrschaft und Beherrschung. Weinheim u.a. : Beltz 1993, 250 S. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 31) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-105885