Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Probleme der Konstituierung einer erziehungswissenschaftlichen Kindheitsforschung. Ein Überblick über Fragestellungen, Konzepte und Befunde
Paralleltitel: Problems involved in establishing childhood research as a branch of educational science. A survey of questions, concepts, and findings
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 42 (1996) 3, S. 325-345
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Erziehungswissenschaft; Lebensstil; Sozialisationsforschung; Generationenbeziehung; Kinderforschung; Familienbeziehungen; Kind; Kind-Eltern-Beziehung; Schüler; Lernbedingungen; Betreuung; Kinderfürsorge
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft; Pädagogik der frühen Kindheit
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In den vergangenen fünfzehn Jahren sind zahlreiche konzeptuelle und empirische Arbeiten entstanden, die sich einer pädagogischen Kinderforschung zuordnen lassen. In ihrem Zentrum steht ein handlungsorientiertes Bemühen, die Eigenwelt des Kindes zu verstehen. Demgegenüber erinnert die hier vertretene Position daran, daß die pädagogische Semantik an eine historisch konstituierte Differenz von Kindheit und Erwachsenheit gebunden ist. Daher wird vorgeschlagen, Kindheit als Konstrukt einer symbolischen Ordnung der Generationsverhältnisse zu begreifen und diese Ordnung zum Gegenstand einer erziehungswissenschaftlichen Kindheitsforschung zu machen. Gliederung: 1. Problemstellung 2. Ein Programm für die pädagogische Kinderforschung 3. Entwicklungslinien der pädagogischen Kinderforschung in der Bundesrepublik (Geschichtlichkeit der Kindheit: Historische Sozialisationsforschung - Kinderleben - Pädagogisierung der Kindheit) 4. Perspektiven: Von der Kinder- zur Kindheitsforschung. (DIPF/Zusfg. übernommen)
Abstract (Englisch): Over the past fifteen years, many conceptual and empirical studies have been written which can be classified under pedagogical child research. At the center of these studies is an action-oriented effort to understand the special world of the child. In contrast, the position presented here reminds us that pedagogical semantics is tied to a historically constituted difference between childhood and adulthood. It is therefore suggested that childhood be understood as a construct or the symbolic order of relationships between the generations and that this order be made the object of childhood research within educational science. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 1996
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 13.08.2015
Empfohlene Zitierung: Honig, Michael-Sebastian: Probleme der Konstituierung einer erziehungswissenschaftlichen Kindheitsforschung. Ein Überblick über Fragestellungen, Konzepte und Befunde - In: Zeitschrift für Pädagogik 42 (1996) 3, S. 325-345 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-106600